Freitagspost: Schlechte Angewohnheiten - die dich den Erfolg kosten

by - Freitag, Juni 16, 2017

Modeblog-Deutschland-Deutsche-Mode-Mode-Influencer-Andrea-Funk-andysparkles-Berlin-Freitagspost-schlechte-Angewohnheiten

Wir haben alle schlechte Angewohnheiten. Kleine Laster und große Sünden. Die einen können nicht ohne ihre Feierabendkippe, die anderen verputzen regelmäßig eine komplette Tüte Chips. Gewohnheiten bestimmen unser Leben, ob wir wollen oder nicht und meist schaffen wir es nur unsere Gewohnheiten tatsächlich radikal zu ändern, wenn sich auch unser Leben genauso stark verändert. Ich habe mal über ein Abnehm-Programm berichtet, dass dich im Kopf darin schult, deine Essensroutine so zu ändern. Damit du nicht mehr aus Frust oder eben Gewohnheit futterst, sondern nur wenn du wirklich Hunger spürst. Welche Angewohnheiten sind allerdings so schlecht, dass sie uns komplett unseren Erfolg kosten (können)?


Nichts zu Ende bringen

Viele fangen beispielsweise an zu bloggen und hören dann relativ direkt wieder auf, weil sie sich zuviel erhoffen, zu wenig investieren und schnell frustriert sind. Natürlich ist es gut, Stopp zu sagen, wenn etwas nicht den erhofften Spaß oder Erfolg bringt. Doch wer wirklich etwas erreichen will, braucht vor allem eins: Viel Durchhaltevermögen. Immer ständig neue Projekte anzufangen, bringt nicht viel.


Modeblog-Deutschland-Deutsche-Mode-Mode-Influencer-Andrea-Funk-andysparkles-Berlin-Freitagspost-schlechte-Angewohnheiten

Mit dem Strom schwimmen

Tatsächlich kann es schon nahezu schmerzhaft sein, sich individuell zu präsentieren. Eigene Meinung, eigener Stil: Das stößt immer auch auf negative Stimmen. Deswegen schwimmen die meisten nun mal lieber "mit dem Strom", um kritische Stimmen zu vermeiden. Ich bekomme oft Kommentare von Lesern zu meinen Outfits, dass sie sich nicht trauen würden, dies oder das zu tragen. Meine Looks sind nun wirklich immer tragbar, ich zeige hier schließlich keine Fetisch-Kostüme oder ähnliches. Warum also nicht dieses Kleid oder die zerrupfte Jeans tragen? Nur weil die Nachbarin dann vielleicht mal komisch guckt? Unsere individuellen Seiten zeichnen uns aus und die sollten wir auch zeigen und nicht unterdrücken.

Sich ständig über Kleinkram aufregen

Wer sich ständig über allen möglichen Mist aufregt, vergeudet definitiv seine Zeit. Manche Leute halten sich so daran auf, sich über dies und jenes aufzuregen. Zeitverschwendung!

Modeblog-Deutschland-Deutsche-Mode-Mode-Influencer-Andrea-Funk-andysparkles-Berlin-Freitagspost-schlechte-Angewohnheiten

Sich selbst unterschätzen

"Ich könnte das nie", "sowas traue ich mich gar nicht", "das kann ich nicht". Wer kennt das nicht, diese bösen Mantras, die sich in bestimmten Situationen einschleichen und uns unser Selbstbewusstsein rauben wollen. Wenn du nicht selbst an dich glaubst, wer soll es denn dann tun? 

Andere herunterziehen und lästern

Nur weil du erfolgreich sein willst, heißt es nicht, andere dürfen es nicht sein. Den Mitstreitern den Erfolg zu gönnen zeigt wahre Größe! Wir alle lästern mal und es sich komplett zu verbieten, ist auch Quatsch. Aber meiner Meinung ist zwischen etwas Tratsch und Klatsch und richtigem Neid und Missgunst ein großer Unterschied.

Modeblog-Deutschland-Deutsche-Mode-Mode-Influencer-Andrea-Funk-andysparkles-Berlin-Freitagspost-schlechte-Angewohnheiten

Nicht auf die eigene Gesundheit achten

Manche werden schnell zu verbissen und arbeiten wie verrückt, ohne sich Pausen zu gönnen oder auf die eigene Gesundheit zu achten. Was bringt der ganze Erfolg, wenn dein Leben keine Freude mehr bringt? 

Mit Kritik richtig umgehen

Ok, ich bin auch niemand der so gerne Kritik hört, das geht wohl jedem so. Doch tatsächlich habe ich durch Kritik sehr viel gelernt. Manche Leserkommentare können besonders hilfreich sein, auch wenn sie kritisch sind. 


Modeblog-Deutschland-Deutsche-Mode-Mode-Influencer-Andrea-Funk-andysparkles-Berlin-Freitagspost-schlechte-Angewohnheiten

Wie ändere ich nun meine Gewohnheiten?

Bei den Anonymen Alkoholikern heißt es nicht, ich höre jetzt für immer auf zu trinken. Sondern heute. Heute trinke ich nicht. Wir können auch damit anfangen uns für diesen Tag vorzunehmen, bestimmte Dinge zu ändern. Sport zu machen, eine Pause einzulegen, nicht so viel negativ zu denken. Oder einfach eine neue Gewohnheit etablieren, was sogar noch einfacher ist, als alte abzulegen. Irgendwann werden die neuen Gewohnheiten zur Routine und dann sind sie genauso schwer abzulegen, wie die alten schlechten Gewohnheiten - zum Glück! 

Modeblog-Deutschland-Deutsche-Mode-Mode-Influencer-Andrea-Funk-andysparkles-Berlin-Freitagspost-schlechte-Angewohnheiten

Outfit: 

Dress: Vintage
Bag*: Hiffy Cakes
Bracelet*: Purelei

Pictures by Christine


Modeblog-Deutschland-Deutsche-Mode-Mode-Influencer-Andrea-Funk-andysparkles-Berlin-Freitagspost-schlechte-Angewohnheiten

Modeblog-Deutschland-Deutsche-Mode-Mode-Influencer-Andrea-Funk-andysparkles-Berlin-Freitagspost-schlechte-Angewohnheiten



Vielleicht auch interessant:

25 Kommentare

  1. Was für ein großartiger Post. Bei jedem Punkt kann ich dir zustimmen und jedes Mal dachte ich mir das ich den Punkt besonders wichtig finde, aber es wirklich JEDER Punkt der wichtig ist und auf den Mann achten sollte! Und du siehst mal wieder bezaubernd aus, das Kleid steht dir sehr gut!

    Liebe Grüße Kristina von KDsecret

    PS: Momentan gibt es bei mir eine Kleinigkeit von Flaconi Blog zu gewinnen.

    AntwortenLöschen
  2. gorgeous cocktail dress!

    www.bstylevoyage.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. This dress looks great on you and fits your figure perfectly!!
    Regards.
    Walkindiscount.com

    AntwortenLöschen
  4. Mich selbst zu unterschätzen ist einer meiner größten Talente. Tolles Outfit!

    Neri

    AntwortenLöschen
  5. Die Fotos sind mal wieder der Wahnsinn, ich finde du siehst in dem Kleid aus wie eine Meerjungfrau. Die Farbe steht dir total und diese roten Stahlteile im Hintergrund bringen einen schönen Kontrast ins Bild :). Toll, wie immer.
    Ich persönlich rege mich auch schnell auf, wenn etwas nicht so läuft wie ich es gerne hätte. Das muss ich mir mal abgewöhnen.

    Liebe Grüße
    Katharina von http://clarissaknowsbest.de/

    AntwortenLöschen
  6. Wirklich gute Tipps, von denen ich einige wirklich mal beherzigen sollte. Vor allem an Kleinigkeiten könnte ich mich oft super krass festbeißen und versaue mir dadurch oft mehrere Stunden am Tag :D

    Liebe Grüße,
    Kiamisu

    AntwortenLöschen
  7. Auch ich kann dir in allen Punkten nur zustimmen. Toll geschrieben. Was ich auch nicht mag sind solche Leute, die selber nichts auf die Reihe bekommen aber ständig nur über Andere herziehen und neidisch sind. Lästern und vor allem Neid sind Eigenschaften, die ich überhaupt nicht mag. Und das Schlimme ist, über Alles und Jeden meckern kann auch zur Angewohnheit werden.
    Übrigens: Du siehst wieder bezaubernd aus!

    AntwortenLöschen
  8. Sehr schöner Beitrag! Ich mag deine Freitagsposts richtig gerne. :)

    In einigen Punkten finde ich mich wieder.. :D

    Liebe Grüße

    Anna <3

    annashines.com

    AntwortenLöschen
  9. Ich finde konstruktive Kritik in jeder Lebenssituation wichtig. Man muss dabei nur höflich bleiben und nicht beleidigend sein. Wenn man diese gut umsetzen kann, dann ist das super.

    AntwortenLöschen
  10. Ein sehr toller Post! Ich kann dir bei allen Punkten nur absolut zustimmen. Viele dieser negativen Eigenschaften befallen uns wohl alle oft. Ich versuche auch immer ganz bewusst dagegen anzukämpfen und ich würde behaupten, mittlerweile klappt das schon ganz gut. Das Wichtigste ist wahrscheinlich die Einsicht. Gerade dieser "Ich kann das doch eh nicht"-Gedanke hat mich so oft von so vielen Dingen abgehalten. Wann immer ich mir das nun innerlich sage, frage ich mich direkt danach: Kann ich das wirklich nicht oder habe ich nur Angst zu scheiten?

    Liebe Grüße
    Hanna von Written In Red Letters

    AntwortenLöschen
  11. In vielen Punkten kann dir absolut nur zustimmen ! :-)

    Liebe Grüße
    Sophia
    http://sophiaskleinewelt04.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  12. Toll geschrieben! Ich bin da auch ganz bei dir und kann dir bei jeden Punkt nur zustimmen.

    AntwortenLöschen
  13. wow ich muss sagen dies ist einer meiner lieblingsbeiträge von dir - du hast es so auf den punkt gebracht :) echt - oft steht man sich ja selbst in weg u die punkte die du aufgezählt hast - beweisen dies wieder :)
    glg katy

    www.lakatyfox.com

    AntwortenLöschen
  14. Sehr schöner Beitrag! Ich mag deine Freitagsposts! Und ich kann viele Punkte so unterstreichen. Dein Outfit ist übrigens auch mal wieder total schön.

    Liebe Grüße
    Diana

    AntwortenLöschen
  15. Schön geschrieben, bei ein paar Punkten erkenne ich mich auch etwas wieder. Ich rege mich manchmal auch über Kleingkeiten auf, da muss man wirklich an sich arbeiten.

    AntwortenLöschen
  16. Sehr schönes Kleid, gefällt mir sehr. Dein Beitrag gefällt mir auch sehr.

    Liebe Grüße Lisa
    Pinkybeauty.de

    AntwortenLöschen
  17. Sehr schöne Tipps, Andrea. Es ist tatsächlich oft gar nicht so einfach schlechte Angewohnheiten wieder los zu werden. Jeden Tag aufs neue daran zu arbeiten hilft sicher, Dinge in gute Gewohnheiten zu ändern.

    AntwortenLöschen
  18. Toller Post! Und ich kann dir bei allen Punkten zustimmen. Manche Gewohnheiten kann man allerdings schneller als andere ablegen. Ich versuche jeden Tag ein bisschen meiner alten Gewohnheiten gehen zu lassen - das fühlt sich dann am Ende des Tages auch richtig gut an. :)

    AntwortenLöschen
  19. Ein richtig toller Beitrag und tolle Tipps.
    Habe ich gerne gelesen
    Liebe Grüße Michelle von beautifulfairy

    AntwortenLöschen
  20. Durchhaltevermögen und Disziplin sind für mich absolute Schlüsselfaktoren, wenn es um Erfolg geht. Es ist leider nicht immer alles spaßig im Leben, also braucht man Biss, um auch das zu meistern :) Übrigens ein sehr cooler Look!

    Liebste Grüße
    Deine Romi
    von www.romistyle.de

    AntwortenLöschen
  21. Oh je, ich habe mich schon direkt am Anfang in den genannten Punkten wiedergefunden... So wahr, was du da schreibst!

    Liebe Grüße,
    Jil

    AntwortenLöschen
  22. Schöner Text und tolles Kleid! Es ist wirklich schwierig, sich nicht von negativen Gedanken und Selbstzweifeln beherrschen zu lassen.
    Liebe Grüße, Maren
    www.lovelybees.net

    AntwortenLöschen
  23. Wieder mal ein toller Blogpost mit wahren Worten! Ich mag deine Freitagspostings gerne. Sie sind so ehrlich.

    Liebe Grüße,
    Saskia-Katharina

    AntwortenLöschen
  24. mir wäre das kleid zu kurz aber ich finde es mega hübsch♥

    Liebe Grüße AnnLeeBeauty

    AntwortenLöschen