Sonntag, 30. Oktober 2016

DIY: Grid Wall für Fotos!

Kommentare:
 
Grid Walls sind aktuell ein mega angesagter Trend in der Interior Welt - mit den hübschen Gitterwänden kann man so einiges anfangen. Die Inspiration dafür hatte ich aus der Couch und dann auch bei Jana von bekleidet gesehen. Eigentlich ist es ganz einfach, doch als ich es dann nachmachen wollte, wusste ich auch zuerst nicht, woher ich jetzt so ein Gitter bekomme. Verwenden kann man die schönen Gitter für alles mögliche, doch ich habe mich jetzt für eine Fotowand entschieden!




Ausgefallene Foto DIY-Ideen

Ich liebe schöne Ideen was man mit Fotos anstellen kann, gerade erst ging ein DIY mit Korkplatten von Ikea online! Selbst Fotoalben kann man mit den vielen Möglichkeiten, die sich online bieten, sehr abwechslungsreich gestalten. Mehr zu dem Thema und Inspirationen gibt es auch bei Pinterest, oder direkt in Onlineshops wie bei Fotoalben-Discount.de. Wenn man ein Fotoalbum online erstellt, muss man trotzdem einige Dinge beachten. Der wohl wichtigste Faktor: Die Bilder müssen eine entsprechende Größe vorweisen. Ansonsten sieht es beim Druck nicht so gut aus. Also gleich in den Kamera-Einstellungen überprüfen, ob die Bilder in der richtigen Qualität aufgenommen werden!

Beim Gestalten solcher Fotoalben gibt es so viele Möglichkeiten, da weiß man oft gar nicht wo man anfangen soll. Man kann Formate auswählen, eine beliebig große Anzahl von Bildern pro Seite, Texte dazu schreiben oder lustige und süße Bildchen zusätzlich einfügen. Prinzipiell mag ich es lieber wenn es clean und minimalistisch gestaltet ist!

Doch nun geht es weiter zum Thema DIY und wie ich meine Grid Wall erstellt habe!



DIY: Grid Wall

Wir benötigen:

1 Armierungsgitter
1 Blechschere
Weiße Sprühfarbe
2 Nägel
Klammern für die Fotos

Zunächst wusste ich gar nicht, wo ich im Baumarkt nach einem entsprechenden Gitter suchen muss. Die Gitter aus dem Gartenbereich waren rechteckig und nicht quadratisch, sonst konnte mir im ersten Baumarkt keiner weiterhelfen. Im zweiten Baumarkt wurde ich dann fündig: Ich entschied mich hier für ein Armierungsgitter. Dieses wird eigentlich für Estrich verwendet. 

Hier musste ich dann erstmal die Größe ändern, weil das Gitter sehr groß ist. Zum Zuschneiden benötigt man eine Blechschere, auch die gibt es im Baumarkt. Leider war sie nicht ganz so günstig wie das Gitter, das kostet nur um die 2 Euro und die Schere circa 14 Euro. 

Dann habe ich mein Gitter mit weißer Sprühfarbe angesprüht, die gab es mal bei ALDI, war also auch sehr günstig. Danach das nächste Problem: Das Gitter war verbogen und sah an der Wand nicht so gut aus, also habe ich es über Nacht unter ein schweres Paket gelegt, damit es sich wieder richtig gerade gebogen hat. 

Endlich - nach mehreren Tagen Vorarbeit konnte ich nun mein Gitter mit zwei Nägelchen an der Wand aufhängen! Zum Befestigen der Fotos verwende ich die süßen Camera Clips von Fujifilm. Nun habe ich den perfekten Platz für meine Instax Bilder


Auf Pinterest habe ich in meinem Board noch mehr DIY-Ideen:









Kommentare:

  1. Schöne Idee! Gefällt mir sehr gut. :)

    AntwortenLöschen
  2. Super schön! Allerdings haben es mir die Polaroids mehr angetan als die Grid Wall muss ich zugeben :D Jetzt wird erstmal nach ner Kamera geschaut haha

    AntwortenLöschen
  3. Sieht echt total schön aus :)
    Wir wünschen dir einen tollen Start in die neue Woche und senden dir liebste Grüße,
    Walli und Kathi von www.everyonestarling.com

    AntwortenLöschen
  4. Oh hübsch, hab mir gleich letzte Woche eine ergattert by flying tiger, war auch noch sehr günstig ^^ Hab irgendwie im Baumarkt nichts passendes entdeckt.

    Liebe Grüsse

    Priscilla

    http://www.beautynature.ch

    AntwortenLöschen
  5. Eine super schöne und auch einfache Idee! Ich liebe Fotowände und am liebsten noch selbst hergestellt. Das gibt einem selbst immer noch ein richtig gutes Gefühl. Ich muss mir die Idee mal festhalten, falls ich nächstes Jahr für mein Arbeitszimmer noch Inspiration brauche. Danke dir :D

    Liebe Grüße!

    Sandra von www.inlovewithcosmetics.de

    AntwortenLöschen
  6. Das gefällt mir richtig guT! Früher habe ich mal an einer solchen Gitterwand mit Haken alle großen Teetassen aufgehängt. Aber seit dem letzten Umzug liegt das Gitter irgendwo ungenutzt im Keller rum.
    Also Danke für den Tipp, jetzt werde ich mal schauen, ob ich hier noch eine Wand frei habe!
    LG
    Sabienes

    AntwortenLöschen
  7. Hey,
    was für eine schöne Idee! Ich hab seit Jahren meine Bilder direkt an der Wand mit solchen Wandklebern. Schön und spektakulär sieht es jetzt nicht aus, aber es ist auf jeden Fall was Persönliches. Ich werd mir mal durch den Kopf gehen lassen, wo ich diese Gridwall hinmachen könnte, da bei mir relativ wenig Platz an den Wänden ist. 😂
    Dsnke für die tolle Idee! Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  8. Wow, wie cool, die Idee gefällt mir richtig gut! Ich habe immer richtig viele Bilder und weiß nie, wie ich die cool aufhängen soll. Dank dir habe ich jetzt eine Lösung! Und dass ist sogar mal ein DIY, was sogar ich hinbekommen könnte. Vielen Dank für diese tolle Inspiration!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 
Copyright © andysparkles • All Rights Reserved