Freitag, 6. Januar 2017

Freitagspost: Der engste Kreis

Kommentare:
 

“You are the average of the five people you spend the most time with.”
 Jim Rohn

Wer sind meine fünf Personen? Mit wem verbringe ich am meisten Zeit? Offen gesagt ist das momentan ein verdammt kleiner Kreis geworden um mich herum. Früher hatte ich zahllose Bekannte, lose Freundschaften und immer hatte ich mehr erwartet, als dann letztendlich möglich war. Manchmal war das auch besser so.

Es nennt sich auch der "Peer-Group-Effekt". Menschen kopieren sich gegenseitig. Wir alle kennen dieses Phänomen, wenn es um bestimmte sprachliche Ausdrücke geht. Wenn eine Kollegin jeden Tag sagt, was für ein blöder Heini da anruft, ertappst du dich irgendwann dabei, auch vom "Heini" zu reden. Ist jetzt nur ein Beispiel, ihr wisst was ich meine.



Such dir deine Freunde gut aus

Ich würde sogar noch weiter gehen. Such dir deine Bekanntschaften genau aus. Überlege, mit welchen Kollegen du mehr Zeit verbringst und mit welchen besser weniger. Man kann es sich nicht immer aussuchen, doch das Ausmaß dann schon.

Der Einfluss, den unser Umfeld auf uns hat, ist viel größer als die meisten (mich eingeschlossen) es wirklich glauben können. 

Man sagt, wir sind der Durchschnitt aus den fünf Personen in unserem Umfeld - wir verdienen ungefähr gleich viel Geld, wiegen ähnlich viel, sind ungefähr so zufrieden oder unzufrieden und sind ungefähr so gestresst oder entspannt. Alles Quatsch? Denk mal genau drüber nach. Es ist fast schon erschreckend, wie sehr diese Formel zutrifft. 



Wie sieht meine Zukunft aus?

Wenn ich mir vorstelle, dass ich langsam immer mehr zu den fünf Personen in meinem Umfeld werde, lache oder weine ich dann?

Unternehmerseiten empfehlen, dass man sich sein Umfeld genau auswählt, wenn man es "zu etwas bringen" will. Bestenfalls sind dann nur erfolgreiche und auch mal kritische Menschen um uns herum. Das ist vielleicht etwas einfach gefasst, denn wer will sich seine Freunde schon nach beruflichem Status auswählen? Dennoch ist der Ansatz nicht unbedingt falsch.

Würde ich mir mein Umfeld noch einmal genauso aussuchen?

Negative Einflüsse - also Menschen, die auf uns negativ wirken, richten verdammt viel Schaden an. Durch diesen Einfluss haben wir weniger Zeit, die wir mit positiven Menschen verbringen können. Wir ziehen vielleicht sogar weitere negative Menschen an (alles schon selbst erlebt).

Außerdem beeinflusst es unsere Gewohnheiten - wenn jeder um dich herum raucht, fängst du schließlich viel eher an, auch zu rauchen. Nur mal so als Beispiel - und jeder weiß wie schwer es ist, solche Gewohnheiten wieder ab zu trainieren. Wenn deine Freunde allerdings viel Sport treiben, machst du da eher auch mal mit. So läuft das nun mal.

 Deine Umgebung gewinnt immer. Welche wählst Du? (Zitat: mymonk.de)




Blacklight UV Shooting - Pictures by Christine






Kommentare:

  1. Da ist verdammt viel Wahres dran. Ich habe mich mal reflektiert und es trifft genau zu. Wieder super schöne Fotos ...

    Liebe Grüße

    Christine

    AntwortenLöschen
  2. Die Fotos sind ja unglaublich gut! Super!

    AntwortenLöschen
  3. awesome post!

    www.bstylevoyage.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. Wahre Worte. Allerdings verändert man sich auch im laufe der Jahre. Und wenn dein Partner, Freunde ect das nicht auch tun oder in eine andere Richtung dann kann auch eine Jahrzehnte lange Freundschaft zerbrechen.
    Liebste Grüße und ein wunderschönes Wochenende,
    Yasmin

    AntwortenLöschen
  5. Wow, die Fotos sind mega geworden. Du siehst großartig aus mit der ganzen Farbe ^^
    Ich könnte nicht behaupten, dass mein Umfeld mir ähnlich ist. Wir haben teils gleiche, teils unterschiedliche Interessen. Vom Verdienst her ist es auch ganz unterschiedlich. Mir ist es nur wichtig, dass ich mich mit den Menschen verstehe, die ich in mein nähere Umfeld lasse. Vor kurzer Zeit erst habe ich mich von einer langjährigen Freundin "getrennt". Hat einfach nicht mehr gepasst :)

    Liebe Grüße
    Susanne
    Treurosa

    AntwortenLöschen
  6. Die Fotos sind wirklich der Hammer!!
    Hmm... ich glaube bis zu einem gewissen Grad stimmt es, dass wir uns an die Menschen in unserem Umfeld anpassen. Allerdings finde ich die Konsequenz, dass wir und von den Leuten "trennen" sollen, wenn sie uns nicht weiter bringen, ziemlich hart! Ich bin so froh, ein paar wenige gute Freundinnen zu haben, mich mit meinen Eltern gut zu verstehen und einen lieben Schatz an meiner Seite zu haben. Wenn nun einer von denen konservative Ansichten oder ungesunde Angewohnheiten hat, dann riskiere ich doch lieber den negativen Einfluss, als dass ich gleich den Kontakt abbreche! Es geht hier immerhin um die wichtigsten Menschen in meinem Leben und die habe ich mir nun mal nicht danach ausgesucht, ob sie mich weiterbringen!
    LG und Frohes Neues!

    AntwortenLöschen
  7. Hey Liebes,

    seeehr schöner Post und tolle Fotos!
    Ich finde es auch wichtig, dass man weiß, wer wirklich zum engsten kreis gehört und welche Bekanntschaften wirklich nur Bekanntschaften sind!!

    Fühl dich lieb gedrückt und hab noch einen schönen Abend! :)

    Liebst,
    Mina von Minamia.de
    No Snapchat, no caviar

    AntwortenLöschen
  8. In diesem Zitat, so wie Du es im Text umschreibst, ist unheimlich viel Wahres enthalten. Leider gibt es den sogenannten Gruppenzwang und daraus macht man Dinge, die man sonst gar nicht würde; wie das Rauchen.
    Um auf Deine Frage zu antworten, ich würde viel früher anfangen, meine Leute zu "selektionieren". Viel zu oft bin ich auf Menschen reingefallen und war enttäuscht, aber daraus habe ich auch gelernt, auf gewisse Anzeichen zu achten. Aber momentan bin ich zufrieden mit meinem Umfeld - und die Familie ist ja sowieso das Wichtigste :)
    Liebe Grüsse
    Janine
    https://www.yourstellacadente.com/

    AntwortenLöschen
  9. Wow, was für mächtige Bilder, hamma! Und in deinem Text steck so viel Wahres drin...

    http://orryginal.com/

    AntwortenLöschen
  10. Das unterschreib ich so.
    Ich kenne dieses Zitat, bzw. diese Weisheit auch und bin mir ziemlich sicher, dass sie 100% ins Schwarze trifft.
    Leider ist mein Kreis auch eher klein, es ist gar nicht so leicht 5 Menschen zu finden, die positive Feelings verbreiten und einem wirklich gut tun. Ich komm da nicht mal drauf, zumindest nicht, was das nähere bzw. nahe Umfeld betrifft.
    Schöne Fotos, meine Liebe.

    Liebste Grüße
    Jane von Shades of Ivory

    AntwortenLöschen
  11. ein wunderbar formulierter post, der zum nachdenken anregt und in wenigen worten soviel sagt. ♥
    josie von allerweltsschritt.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  12. Hallo liebe Andy,
    ein sehr interessantes und wichtiges Thema! Ich finde es vor allem wichtig, dass man in Gegenwart des engsten Kreises um einen herum, kein schlechtes Gefühl hat oder sich miderwertig fühlt...
    Die Bilder sind übrigens der Hammer! Tolle Idee mit den Neonfarben!
    Liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
  13. Wow, die Bilder sind genial! Und das mit den 5 Personen im Umfeld kannte ich noch nicht. Interessanter Ansatz. Ich denke im großen und ganzen passt es ungefähr (bis auf das Gehalt^^).

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  14. Hallo, da muss ich dir wirklich recht geben, das mit dem 5 Personen-Kreis. Habe selbst die Erfahrung gemacht. Deine Fotos sind der Hammer, super schön.
    Liebe Grüße
    Bo

    AntwortenLöschen
  15. Dein Post bringt mich in jedem Fall zum nachdenken :) Die Fotos sind toll geworden! Du hast da einen Tippfehler im ersten Satz nach "Wie sieht meine Zukunft aus".

    Liebe Grüße,
    Rina von https://darlingrina.wordpress.com/2017/01/05/brotaufstrich-lecker-gesund-vegan/

    AntwortenLöschen
  16. Die Bilder finde ich Mega.
    Interessantes Thema. Dein Bericht bringt einem zum Nachdenken und da fällt mir auf, dass auch eine andere Bloggerin vor kurzem so ein Thema mit dem 5-Freunde gebracht hat.

    Alles liebe

    AntwortenLöschen
  17. Erstmal :Hammer Fotos!
    Und dann kann ich zu deinem Blogpost nur sagen, dass das was du aufgeschrieben hast wirklich genau das ist, was mir auch jeden Tag durch den Kopf geht, wenn ich bei mir im Dorf rumlaufe oder überlege warum meine Freunde überhaupt meine Freude sind. Manchmal kommt mir der Gedanke auf, dass ich doch allein viel besser dran wäre ,weil man einfach so vielen Menschen heutzutage nicht mehr trauen kann.Die meisten haben nur ihren eigenen Erfolg im Kopf und vergessen, dass sie andere damit verletzen.Ich habe noch nicht mal fünf Leute um mich herum. Eigentlich nur zwei.Meine Mama und meinen Freund und damit bin ich glücklich
    LG Rika von http://lvburnum.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  18. Total interessanter Post und super schön geschrieben! Die Bilder sind der Wahnsinn!
    Liebe Grüße
    http://www.janinewx.com/2017/01/outfit-parkland-backpack.html?m=1

    AntwortenLöschen
  19. Wow total ausgefallene und coole Bilder, die gefallen mir wahnsinnig gut!
    Ich habe erst kürzlich in einem Buch von dieser 5 Personen Regel gelesen und habe da zum ersten Mal genauer drüber nachgedacht.
    Elli Lionheart

    AntwortenLöschen
  20. Die Bilder sind super geworden :)

    AntwortenLöschen
  21. Die Bilder sind soooo toll geworden! Die Aussage mit den fünf Personen kannte ich bisher noch gar nicht .. mal wieder etwas Neues dazugelernt. ^^

    Liebe Grüße

    Anna <3

    AntwortenLöschen
  22. Die Bilder sind zu dem Post ja der absolute Wahnsinn!

    AntwortenLöschen
  23. Ein sehr sehr wahrer Text und ich finde die Bilder unterstreichend en Artikel wahnsinnig gut. Rundum gelungen. Echt top!

    Liebe Grüße,
    Kiamisu

    AntwortenLöschen
  24. Meine liebe Andy, die Bilder sind soooo toll! Wahnsinn! <3

    Liebe Grüße,
    Mihaela

    AntwortenLöschen
  25. Wow die Bilder sind unglaublich schön. Wieder mal ein toller Post.

    Liebe Grüsse Dana ♡
    www.danamagnolia.com
    Instagram danamagnolia

    AntwortenLöschen
  26. Wow, die Bilder sind richtig toll geworden! Mein Umfeld ist teilweise doch recht unterschiedlich, aber in manchen Dingen ist man sich dann auch wieder sehr ähnlich.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 
Copyright © andysparkles • All Rights Reserved