Freitag, 18. November 2016

Freitagspost: Älterwerden? Ohne mich!

Kommentare:
 



Wenn man älter wird, dann wird alles anders. Das dachte ich zumindest immer, ich meine, es muss sich ja etwas ändern, oder nicht? Klar, ich konnte mir auch kein Reihenhaus mit Einbauküche, einem kleinen Kind und Ehemann für mich vorstellen, als ich noch ein Kind war. Doch ich hätte nicht gedacht, dass sich dann wiederum fast gar nichts ändert, wenn ich mal 29 bin und nicht mehr 19 oder 9 Jahre alt.

Mein Nachbar ist ausgezogen. Kurz nachdem seine Freundin mitten in der Nacht weinend das Haus verlassen hat, hastig ein paar Sachen in den Koffer gequetscht. Zwei Tage später stand da eine andere Frau, da konnte ich mir denken warum, und dann ist auch er ausgezogen. Die anderen Nachbarn sind auch schon ausgezogen, nachdem sie jahrelang Partys feierten, manchmal die ganze Nacht und den ganzen Morgen durch (ich werde nie vergessen wie an einem Sonntag in Dauerschleife Waka Waka lief). Dann war ein Kind da und weg waren sie. 

Und ich? Bin immer noch da. Unverändert. Same same, but different?




Immer öfters erwische ich mich dabei, wie ich genau die gleichen Dinge tue, die ich auch als Kind geliebt habe. Früher schaute ich Serien oder hörte Hörspiele, habe währenddessen gezeichnet, jetzt bearbeite ich in der Zeit Bilder für Instagram, wenn Gilmore Girls auf Netflix läuft. Ich kann Nächte kaum schlafen, weil ich ein spannendes Buch verschlinge. Setze mich in den Bus und verliere mich völlig in meinen Gedanken, während die Landschaft nur so vorbeifliegt. Träume von alten Zeiten, fernen Ländern und den Geschichten, die ich noch erzählen werde. Kritzele Notizbücher voll mit Sätzen und Gedanken, die mir im Kopf herumschwirren.

Egal wie jung ich aussehe, egal wie kindlich ich mich manchmal fühle - in weniger als 12 Monaten bin ich 30 Jahre alt und ich habe damit offiziell das Recht, Anti-Aging-Pflege zu bewerben. Das habe ich noch vor einiger Zeit müde lächelnd abgewinkt. Falten? Ich doch nicht.

Die Zeit schreitet nun mal erbarmungslos voran, auch wenn weder ich noch meine Umwelt es mitbekommen. Zigaretten kaufen? Schwierig, ohne Ausweis. Der prüfende Blick der Verkäuferin im Supermarkt, wenn ich eine Flasche Sekt auf das Band lege. Meistens lässt sie es dann doch durchgehen, weil ich dazu noch Sojamilch, Äpfel und Haushaltspapier kaufe. Wirkt doch nicht so jugendlich.

Mir bleiben noch ungefähr sieben Jahre, wenn ich Kinder haben möchte.

Jetzt kommt sicher dieser Aufschrei, den man dann immer von vielen Frauen hört: Man kann auch noch mit 40 Kinder bekommen! Ich kenne eine, die bekam mit 50 noch Zwillinge! Jaja, ok, alles klar. Jedenfalls, mir bleiben noch ungefähr sieben Jahre, um ein Kind ohne größeres Risiko und künstliche Befruchtung zu bekommen. Und seien wir mal ehrlich, das ist eine verdammt knappe Zeit und es ist sehr unwahrscheinlich, dass ich in sieben Jahren nicht mehr um die Welt reisen möchte, die Liebe meines Lebens kennenlerne und dann noch ein Kind mit ihm bekommen möchte. Wird wohl nix werden.


Wegen der 3 vor der 0 muss alles anders werden. Plötzlich ist „alles“ nichts. 
– Quelle: http://www.mopo.de/22773914 ©2016


Ehrlich gesagt habe ich auch wirklich keine Lust, wenn ich das mal so sagen darf, meine Schminkkommode gegen einen Wickeltisch einzutauschen. Am Wochenende fahre ich lieber spontan nach Paris, anstatt Windeln und Hipp-Gläschen einzukaufen. Nachts schaue ich lieber Gilmore Girls, anstatt mich von Babygeschrei wecken zu lassen. Entgeht mir da was? Vielleicht. Bin ich egoistisch? Beestimmt nicht. Selbst glückliche Paare bleiben oft kinderlos - jeder sollte das für sich selbst entscheiden. 



Dress: Topshop
Boots: Missguided

Pictures by Christine
















*enthält Affiliate Links

Kommentare:

  1. Sehr schöner Text, ich finde mich in deinen Worten komplett wieder.
    In zwei Jahren ist die 30 auch da und bin mental wohl immer noch Anfang 20. Zumindest denken das immer alle, bevorzugt die Kassiererinnen!
    Ich rechne trotzdem schon in Jahren, wann ich spätestens Kinder bekommen muss und bin froh, wenn ich noch eine Weile Zeit habe. Verstehe mich nicht falsch, ich möchte gerne Kinder, aber eben noch nicht jetzt. Jetzt bin ich selbst noch eins. Irgendwie. Und ich möchte noch so viel sehen und erleben. Selber leben.
    Windeln wechseln, Kindererziehung und Verantwortung für einen anderen Menschen übernehmen liegen bei mir noch in weiter Ferne.
    Und was die Anti Aging Pflege betrifft, ich sehe das so: Wenn die Falten erstmal da sind, hilft auch keine Creme mehr. Also besser vorbeugen.

    Liebste Grüße,
    Jane von Shades of Ivory

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Gedanken. Ich hätte gar nicht gedacht, dass du fast 30 bist. Du siehst definitiv jünger aus. :P

    Liebe Grüße

    Anna <3

    AntwortenLöschen
  3. Die Fotos sehen toll aus! Gerade die mit dem blauen Rauch gefallen mir farblich total gut.

    Ich kann dich gut verstehen. Nicht bei allem, aber bei einigem sehr.
    Ich werde ja auch sehr gerne jünger geschätzt und gerne nach dem Ausweis gefragt. Oder von vornherein geduzt. Noch schlimmer ist es, wenn ich mit meinen Eltern beim Essen bin oder so. Dann wird immer davon ausgegangen, dass ich ja noch sehr jung sein muss...
    Ich könnte mir momentan auch gar keine Familie vorstellen, obwohl ich gerne mal eine hätte. Aber aktuell gibt's für mich vor allem die Arbeit und die Selbstständigkeit.
    Und gesellschaftliche Schubladen finde ich eh anstrengend, egal in welcher Form.

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe diese magische Zahl ja schon vor einiger Zeit überschritten und gehe auf die nächste zu! Älter werden ist nicht toll und ich fühle mich auch nicht ansatzweise so alt, wie die Zahl, die ich immer sagen muss :) Aber dir hätte ich nicht mal die 29 angesehen! Ich denke an Anti-Aging musst du noch nicht denken!

    Liebe Grüße
    Jana

    PS: Super schöne Bilder mit dem bunten Rauch!

    AntwortenLöschen
  5. Ich denke, jeder ist in der Beziehung anders. Ein Jahr mehr und man ist 30. Irgendwie am Ende nur einen Zahl. Für mich ist das so. Am Ende entscheiden deine Gedanken und Aufgeschlossenheit, wie "alt" du wirklich bist und nicht Falten & Co. Obwohl man die wirklich nicht will, wenn sie dann da sind.Und das mit dem Kind ist auch so eine Sache. Lass es auf dich zu kommen. Du wirst überrascht sein, das kann ich dir verraten, egal wie du dich entscheidest.

    Liebe Grüße Sandra

    http://www.sandra-levin.com

    AntwortenLöschen
  6. Sehr interessanter Beitrag mit dem älter werden. ;) Als ich 30 geworden bin habe ich geheult. Ich habe mich nicht anders gefühlt, aber irgendwie Älter!!! Es hat für mich einen großen Unterschied gemacht ob eine 2 oder 3 davor steht. Aber ich kann nicht behaupten, das ich mich gar nicht verändert habe, seitdem ich über 30 bin. Ich wurde nachdenklicher und natürlich auch reifer. Aber dennoch fühle ich mich immer noch wie Ende 20 und frage mich wie lange das noch so sein wird.
    Achja und Kinder, nein niemals. Ich wollte noch nie Kinder und umso älter ich werde wird es noch viel schlimmer. Ich hätte gar nicht die Kraft für ein Kind. Wenn man Anfang 20 ist, ist man noch unbeschwerter und voller Energie. Da sollte man sich dann auch Kinder anschaffen. Aber ab Ende 30 ist es doch mehr Stress als alles andere.
    GLG

    AntwortenLöschen
  7. Mit gerade mal 19 bin ich von der 30 zwar noch weit entfernt, aber ich bezweifle auch, dass ich jemals wirklich erwachsen werde und das alles.
    Tolle Bilder übrigens!

    AntwortenLöschen
  8. Ein toller Post mit wunderschönen Bildern :)

    Ich denke du solltest dich nicht nach den Erwartungen der Gesellschaft richten. Mach das was dich glücklich macht. Ich bin vor einem Jahr auch 30 geworden, bin seit 13 Jahren in einer glücklichen Beziehung, bin aber nicht verheiratet und habe auch noch keine Kinder. Die Menschen um uns verstehen das nicht. Warum habt ihr nicht geheiratet? Warum habt ihr immer noch keine Kinder? Als ob sie mein Leben für mich leben würden. Früher hat mich sowas genervt, was aber am älter werden wirklich toll ist, ist dass man viel gelassener wird. Heute kann ich über Menschen lachen deren Leben so langweillig sein muss, dass sie sich täglich mit dem Leben anderer beschäftigen. Ok, teilweise empfinde ich sogar mitleid mit ihnen.

    Alles Liebe
    Dana

    AntwortenLöschen
  9. Wow, wirklich wunderschöne Bilder! Nie im Leben hätte ich gedacht, dass du schon fast 30 bist. Du siehst viel viel jünger aus :) Ich glaube, dass man sich nie wirklich erwachsen fühlt und egal wie alt man ist immer ein bisschen Kind sein wird - und das finde ich auch gut so :) Außerdem muss jeder für sich selber entscheiden, wie alt man sich fühlt und das perfekte Bild, das uns die Gesellschaft unbewusst vorgibt, darf man einfach nicht so nahe an sich ranlassen :)

    Liebe Grüße,
    Theresa

    www.stylemocca.com

    AntwortenLöschen
  10. Ich glaube nicht, dass es den Zeitpunkt gibt, an dem man morgens aufwacht und sich "erwachsen" fühlt. Ich habe ja vor kurzen selbst einen Post zum Alter geschrieben und einen weiteren über meinen Kleidungsstil "in meinem Alter". Ich bin nun 50 (vermutlich älter als einige Mütter der Leserinnen hier) und ich bin immer noch die gleiche. Ich sage immer, man bleibt doch der gleiche Mensch, man wird nur "mehr", reicher an Erlebnissen und Erfahrungen. ich selbst habe einen Sohn (fast 24) und möchte diese Erfahrung nicht missen, ich hätte gerne 4 gehabt, das hat sich aber nicht ergeben. Dennoch finde ich es gut, dass Frauen heute so frei entscheiden, ob und wie viele Kinder sie wollen. Ich muss gerade daran denken, dass ich mit meinem Sohn auf der IAA (Automobilmesse) in Frankfurt war, als er er so 10 oder 11 war und gefragt wurden, wann unsere Eltern uns denn abholen :-D Nun bin ich 50 und kaufe immer noch in der "Jugendabteilung" meine Klamotten und mittlerweile weiß ich, der Tag wird wohl nicht kommen, an dem ich beginne Kostüme und dunkelblaue Bundfaltenhosen mit Schluppenblusen zu tragen. Auch da sind wir doch mittlerweile zum Glück weit weg von Zwängen. Deine Stiefeletten sind übrigens *wow*. Und bleib einfach du selbst :-)

    LG
    Chris

    AntwortenLöschen
  11. Wirklich ein sehr schöner Text, ich bin mittlerweile auch schon 26. :( Ich finde die Zeit geht wirklich sehr schnell vorbei. Vor zwei Jahre dachte ich auch noch nicht das ich jemals ein Haus baue. Nun bin ich stolze Hausbesitzerin und hoffe das wir bald einziehen können.
    Die Bilder sind wirklich wunderschön.

    LG Jasmin

    AntwortenLöschen
  12. Hätte dich jetzt aber auch jünger geschätzt, wups:-D Sehr schön geschrieben und so schöne Bilder dazu!

    AntwortenLöschen
  13. Toller Post, ich kann dich sehr sehr gut verstehen :) Und auch von mir nochmal ein Kompliment: du wirkst wirklich wie Anfang 20. Die 30 ist nur eine Zahl und hat gar nichts zu bedeuten.

    Kinder, Ehe, Hausbau sind ja alles nur Klischees. Wenn du keine Lust darauf hast, ist das doch völlig in Ordnung :)

    Liebe Grüße,
    Kiamisu

    AntwortenLöschen
  14. Die Fotos sind wundervoll! Ich würde das mit Kind und Ehemann nicht gleich abtun - erstens kann sich in 7 Jahren doch noch viel entwickeln. Zweitens kann man auch mit Kind übers Wochenende nach Paris und wenn ich mal ein Baby habe dann behalte ich sicherlich auch meinen Schminktisch ;) Aber: wer das nicht will, auch gut! Dann macht man halt weiter wie es einem am besten gefällt und alles ist gut, oder? :)


    xxx, Rina von https://darlingrina.wordpress.com/2016/11/18/black-white-look-online-shopping-vs-the-real-thing/

    AntwortenLöschen
  15. Ein schöner Bericht. Ich habe ja schon die 3 vor der 0. Ein tolles Alter, wie ich finde. Ich bin nicht verheiratet und wir haben kein Kind. Im Bekanntenkreis geht es schon rund. Ein Antrag jagt den nächsten und die ersten Kinder sind da. Zugzwang? Nicht wirklich. Alles zu seiner Zeit, wenn es bei uns passt.
    Meine Cousine ist 29 und Single. Glücklicher Single. Ich bin in einer Beziehung und glücklich. Jeder so wie er mag. Sie weiß nicht, ob sie ein Kind möchte. Ich ganz sicher (sage ich jetzt). Mal schauen... Ich lasse alles auf mich zukommen und genieße das Leben jeden Tag so wie es gerade ist.

    AntwortenLöschen
  16. Da finde ich mich auch komplett wieder und liebe diesen Post:-) besonders gut gefallen mir auch die bunten Farben auf den Bildern:-* lg Tatjana

    AntwortenLöschen
  17. Ich bin 32 na und? Das ist doch nur eine Zahl. Ob jetzt 27 oder 32. 5 Jahre gehen so verdammt schnell vorbei. Und mit Kindern wird bei mir auch nichts, ist nun mal so. Erzwingen kann man nichts. Das Leben kommt so wie es kommt. Ich habe mich in deinem Text in jeder Zeile wieder gefunden, sehr schön!!!
    Liebe Grüße Moni von Glam & Shine

    AntwortenLöschen
  18. Schön geschrieben! Ich habe die 30 schon vor ein paar Jahren erreicht, aber wirklich alt fühle ich mich auch nicht. Es ist ja egal was die anderen denken oder erwarten, man sollte sein Leben so leben und gestalten wir man will, auch wenn das heißt das man sich mit über 30 auch mal wie ein Kind verhält :)

    AntwortenLöschen
  19. Ui, meine Liebe, irgendwie habe ich dich auch jünger eingeschätzt, aber was soll ich sagen - im Februar werde ich erschreckende FÜNFUNDDREISSIG 😳 Das hört sich SO krass an, ich verstehe überhaupt nicht, wo die ganzen Jahre abgeblieben sind und nun ja , ich habe auch noch keine Kinder, weil irgendwie... Du weißt schon... :D Hat sich nicht ergeben und ich habe es nicht so gewollt, dass ich mich von sonst wem schwängern ließ (was ich übrigens nicht verurteile, ich wollte nur sagen, dass es mir nicht so wichtig war irgendwie)... Naja, wir werden sehen!
    Wer hat gesagt, dass man nur mit Kindern glücklich sein kann?
    lg
    Esra

    http://nachgesternistvormorgen.de/

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 
Copyright © andysparkles • All Rights Reserved