Freitag, 28. Oktober 2016

Freitagspost: Ängste und Zweifel überwinden! - 5 Tipps!

Kommentare:
 

Manchmal denken wir, Stars sind unangreifbar, diese Hollywood-Stars die jeden Tag in den Medien stehen und uns das Leben bereichern mit ihren tollen Filmen. Dann ist es verwunderlich zu sehen, dass auch diese an Depressionen leiden, ab und zu in Selbstzweifeln nahezu ertrinken oder sehr unsicher sind. Wie schafft man es, diese zu überwinden - wenn selbst Oscartitel oder Weltruhm nicht genug sind, um keine Selbstzweifel mehr zu haben? 

Bei allen Dingen haben wir immer große Angst, den anderen nicht zu genügen, auf negatives Feedback zu stoßen oder darauf, zu scheitern. Das bremst uns leider zu oft aus darin, unsere Träume zu verwirklichen.

Trau dich etwas!

Wie also schafft man es, sich trotzdem "etwas zu trauen", auch auf die Gefahr hin, dass andere es dann blöd finden oder es vielleicht gar nicht funktioniert? In meinem Fall war es so, dass ich sozusagen gar nichts zu verlieren hatte. Da ich schon immer mein eigenes Ding gemacht hatte, war ich nie sonderlich beliebt - das mögen die Leute eben nicht, wenn man einen eigenen Kopf hat. Wenn man also nichts zu verlieren hat, könnte man meinen es wäre einfacher, sich selbst zu verwirklichen. Doch tatsächlich ist es trotzdem sehr hart, weil man irgendwann keine Lust mehr hat, immer für andere Menschen als Projektion für ihre eigene Unzufriedenheit gerade zu stehen. Fakt ist, wer im Internet oder auf dem Schulhof grundlos andere Menschen öffentlich attackiert, hat selbst ein Problem mit sich. Sonst würde man es nicht tun. 

Genau das sollte sich wohl auch jeder sagen, der Angst hat, ein eigenes Projekt zu starten, sei es nun ein Blog oder was auch immer. Die Menschen, die dir Steine in den Weg legen wollen, haben kein Problem mit dir, sondern nur mit sich selbst. Und das Zitat, dass man aus Steinen die man dir in den Weg legt etwas Schönes bauen kann, ist wirklich sehr wahr. Das habe ich schon oft realisiert.



Vertraue dir selbst!

Self-Fulfilling Prophecies: Wenn man immer nur denkt, man wird scheitern, dann passiert es auch viel eher. Unsere Gedanken machen uns aus. Vielleicht glaubt keiner sonst an dich, doch du musst dir selbst vertrauen - positives Denken


Nichts verdrängen

Die eigenen Gefühle zu verdrängen, auch wenn es Ängste und Zweifel sind, ist keine gute Idee. Akzeptiere sie und versuche damit umzugehen. Praxisbeispiel: Ich schreibe gerne, wenn es mir nicht gut geht, das hilft ungemein mit allem umzugehen. Selbst wenn ihr keine Hobbyautoren seid, kann es helfen, die eigenen Gedanken und Ängste mal auf Papier zu bringen. Wovor habe ich Angst und wieso?




Worst-Case Scenario

Was also ist das Schlimmste, was passieren kann? Hört sich zwar sehr negativ an, doch wenn wir uns gleich mal mit dem Worst-Case Scenario beschäftigen, sind wir auch darauf vorbereitet. Dann kann man sich auch gleich schon fragen, ob man damit umgehen könnte und wenn ja, wie. 


Du bist nicht allein

Zweifeln und Angst zu haben ist völlig menschlich. In einem gewissen Maß ist es auch lebensnotwendig, sonst würden wir ständig irgendwelche leichtsinnigen Dinge tun. Schwierig wird es, wenn diese Zweifel dich beherrschen oder dich davon abhalten, deine Träume durchzusetzen. 


Selbstzweifel und Ängste gehören zu uns und auch zum Leben dazu. Diesen Gefühlen müssen wir uns auch stellen und lernen damit umzugehen. Wir dürfen uns nur nicht davon beherrschen lassen.


Wann habt ihr euch zum letzten Mal euren Ängsten gestellt? Wart ihr vielleicht beim Bungee-Jumping, habt ihr euch endlich getraut ein Tattoo stechen zu lassen oder einen neuen Job gesucht? 




Kommentare:

  1. Wahre Worte.
    Wenn uns etwas Angst macht, machen wir es meist nicht.
    Mein Freund macht sich selbstständig, das ist unser Bunjee Sprung :)

    Liebst, Colli
    tobeyoutiful

    AntwortenLöschen
  2. Schöner Post, Liebes :)
    Liebe Grüße!

    Http://www.redchillilounge.com

    AntwortenLöschen
  3. Toller Post :) und du siehst usuper aus :) Liebe Grüße, Feli von www.felinipralini.de

    AntwortenLöschen
  4. So einer toller Post mit super Fotos!!!!

    AntwortenLöschen
  5. Das sind wirklich gute Tipps, die man sich zu Herzen nehmen sollte!
    Liebste Grüße,
    Rebecca von http://becciqueeen.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  6. Die Bilder sind so wunderschön geworden! Wirklich ganz toll :)

    Liebe Grüße,
    Kiamisu

    AntwortenLöschen
  7. Hey :D
    Wirklich toll! Sowas brauchte ich heute mal wieder gesagt zu bekommen. Manchmal ist es schwierig sich selbst an solche Dinge zu erinnern und dann ist ein solcher Post wie deiner einfach Balsam für die Seele und ordnet einem mit solch tollen Worten die Gedanken zurecht. :) Dankeschön!
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  8. Angst blockiert leider. Ich habe mal darüber geschrieben, dass und wie man seine Träume verwirkichen soll. Zu viel Angst hindert uns aber daran, genau das zu tun. Manchmal muss man eben einfach mutig sein und über seinen Schatten springen, dann merkt man plötzlich, wie viel man erreichen kann.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 
Copyright © andysparkles • All Rights Reserved