Donnerstag, 13. Oktober 2016

Entscheidungen treffen - 5 Tipps mit den FriXion Colors!

Kommentare:
 


Anzeige


Entscheidungen treffen

Bewusst oder unbewusst - wir treffen täglich unzählige Entscheidungen. Meistens wissen wir erst hinterher, ob wir uns auch "richtig" entschieden haben. Und weil man eben nie wirklich weiß, was diese Entscheidungen mit sich bringen, schiebt man eben vieles auch gerne mal auf - vielleicht auch aus Angst vor den Konsequenzen. Gemeinsam mit den FriXion Colors von Pilot Pen gebe ich euch heute in diesem Beitrag ein paar Tipps, wie man besser Entscheidungen treffen kann! 




Pro und Contra

Mein Beispiel: Designer-Handtasche kaufen - ja oder nein? Diese Frage stellen sich besonders viele Modeblogger. Natürlich ist das jetzt keine lebenswichtige Entscheidung, die große Konsequenzen trägt. Doch es ist eine ganz schön große Stange Geld, wovon man - je nach Tasche - sogar ein Auto kaufen könnte.

Deswegen rate ich, bei solchen größeren Entscheidungen eine Pro-Contra-Liste zu führen. Pro Tasche: Eine Investition fürs Leben, Lebenstraum erfüllt. Contra: Natürlich der Preis, hat man das Budget überhaupt, auf was verzichte ich wegen der Tasche und halte ich es aus, immer die gleiche Tasche zu tragen über Jahre hinweg? 

Danach gilt es, abzuwägen. Meist sieht man schon, welcher Teil der Liste länger ist. Bei mir überwiegen die Cons - es wird für mich erstmal keine Designertasche geben.

Die Liste habe ich mit den FriXion Colors von Pilot Pen geschrieben - besonders praktisch: Man kann damit wieder wegradieren! Im Stift integriert ist ein kleiner Radierer. 




Bauch oder Kopf?

Das Herz sagt ja, doch der Verstand... nur, auf was höre ich jetzt? Erstmal ist in der Regel auch das Gefühl vom Verstand geleitet, also ist der Unterschied vielleicht gar nicht so groß. Ich denke, wir sollten beides einbeziehen. Immer auf das eigene Gefühl hören, weil das auch schon viel aussagt, doch gleichzeitig mit dem Verstand nochmal abwägen!

Was du nicht tun solltest: Etwas nur entscheiden, weil "man" das so tut, weil es von "den anderen" als richtig angesehen wird. Schließlich musst du dein Leben leben und nicht "die anderen". 


Zeitpunkt setzen für die finale Entscheidung

Wie schon im Beginn erwähnt: Die Aufschieberitis ist verführerisch, wenn man sich vor einer Entscheidung drücken will. Also: Deadline setzen! Nehmt es euch zum Ziel, bis zu einem bestimmten Zeitpunkt wirklich eine Entscheidung zu treffen.





In Ruhe entscheiden

Es bringt nichts, sich in stressigen Situationen oder unter Druck gesetzt dazu zu zwingen, nun eine Entscheidung zu treffen. Lieber noch eine Nacht darüber schlafen und dann ganz in Ruhe mit einem kühlen Kopf nochmal Gedanken über alles machen! Ein klarer Kopf ist super wichtig!


Die Perspektive wechseln

Das berühmte Out-of-the-Box Denken: Mal versuchen, die Perspektive zu wechseln! Von außen auf dich selbst schauen und überlegen, was du dir raten würdest oder jemand anderes in dieser Situation. Wir schätzen Wege die wir schon kennen und die uns vertraut sind - doch bei großen Entscheidungen wie dem Wechsel des Wohnorts oder des Arbeitsplatzes müssen wir raus aus dieser Komfortzone! 

Zur Einführung der neuen Stifte - der FriXion Colors von Pilot - gibt es ein Video zum Thema Entscheidungen. Es ist ein interaktives Video, aus dem du selbst deine Story machen kannst, indem du eigenen Entscheidungen triffst und die Buttons im Video anklickst.












Kooperation mit blogfoster 

Kommentare:

  1. You look so pretty in all looks, such lovely inspiration as always!

    http://chicporadnik.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein schöner Beitrag. Ich entscheide meist mit dem Kopf. Sobald ich spontane Bauchentscheidungen treffe, läuft es schief...

    Liebe Grüße Kristina von KDSecret

    AntwortenLöschen
  3. Ein super Beitrag! Mittlerweile kann ich "große Entscheidungen" ziemlich gut treffen, jedoch finde ich die kleinen Entscheidungen im Alltag wie zum Beispiel die einfache Frage nach dem Abendessen viel schwieriger - ich denke, dass das Thema Entscheidungen treffen generell eine immer größere Rolle in unserer digitalen Welt spielt und uns (oder auch nur mich) teilweise ein wenig überfordert.

    Schreibe ich nun auf Whatsapp direkt zurück oder erst später? Noch ein wenig bei Instagram schauen oder endlich das Handy aus? Man könnte die Liste ewig weiter führen...

    Ganz liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen
  4. Die Produkte von Frixon finde ich richtig super und sind auch für die Uni richtig praktisch. Für Pro und Contra Listen sind sie sowieso perfekt. Ich überlege auch gerade wieder eine etwas größere Investition. Ich hätte gerne eine Kamera fürs Vloggen, doch da überwiegt bei mir dann definitiv die Pro Seite :) Aber ein bisschen wird es dann wohl noch dauern.

    Liebste Grüße
    Lisa
    http://www.mycafeaulait.at

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    das ist ein schöner Beitrag geworden. Ich tue mich mit solchen Listen immer schwer, aber brauche sehr lange für eine Entscheidung.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 
Copyright © andysparkles • All Rights Reserved