Samstag, 3. September 2016

Besuch in Freisen mit Video und Tutorial - erste Schritte zur Videobearbeitung!

Kommentare:
 




Im heutigen Beitrag geht es nicht nur um den wundervollen Natur-Wildpark Freisen, sondern auch um die Entstehung des Videos mit Magix Video Deluxe! Es ist gar nicht schwer Videos zu schneiden und für YouTube zu optimieren. 

Meine Videos schneide und bearbeite ich mit Magix Video Deluxe - dieses Programm habe ich empfohlen bekommen von einem Fachmann, es hat alle Funktionen die man benötigt und ist zudem auch bezahlbar. Es ist alles gut verständlich, doch zu Beginn braucht man schon etwa Starthilfe. Die wichtigsten Schritte zum Starten der Videobearbeitung habe ich hier zusammengefasst! In meinem Beispiel geht es um ein kurzes Video bei unserem Besuch im Natur-Wildpark Freisen für meinen YouTube-Kanal. So sieht es aus:




Gewinnspiel Magix Video Deluxe

Wenn ihr jetzt am liebsten gleich selbst starten möchtet, könnt ihr an meinem Gewinnspiel teilnehmen und die neue Version von Magix Video Deluxe gewinnen! Letzte Woche sind aktuelle Versionen erschienen.

Ich verlose diese Version: Magix Video Deluxe Plus an meine Leser!




Erste Schritte Videobearbeitung


Der Einstieg: Import und Projekt erstellen

Zuerst kopiere ich meine Videos von der Kamera in einen Ordner auf dem PC und schaue die Sequenzen durch. Was nichts ist, wird gleich schon gelöscht - das ist die erste Vorauswahl.

Dann erst öffne ich Magix und erstelle ein neues Projekt. Die Projekte sind wichtig, weil ich da immer zwischenspeichern kann und nichts verloren geht. Das Projekt öffnet dir deine Videobearbeitung wieder genau an der Stelle, wo du sie verlassen hast, wenn du zwischendurch Pause machst beim Bearbeiten. Man kann hier auch ein früheres Projekt öffnen. 

Ich importiere meine Clips in dem Reiter "Import" und ziehe sie in mein Projekt. Die Clips kann man mit der Maus beliebig verschieben und abspielen. Mit den Tastatur-Tasten "J" "K" und "L" kann man das Abspielen beschleunigen, stoppen oder rückwärts abspielen. Mit dem Abspielmarker sieht man die aktuelle Position und man kann ihn auch verschieben.



Bearbeitung: Timeline-Mode

Den "Timeline"-Mode mit der Mehrspuransicht verwende ich am liebsten zur Bearbeitung , er ist für anspruchsvollere Bearbeitungen, weil man hier mehrere Spuren sieht und auch Tonspuren einfügen kann. In den unteren Spuren kann man zusätzliches Material laden - Bilder, Ton. 

Im Screenshot seht ihr den Timeline-Mode mit meinem Logo als Intro, dem Titel des Videos und den ersten Clips einschließlich Tonspur. Der Bereichsmarker (die blaue Spur oberhalb der Timeline) wählt den Bereich aus, der abgespielt werden soll.


Mit den Pfeiltasten lassen sich die Clips verschieben. Der erste Pfeil bewegt nur den ausgewählten Clip, der zweite alle Clips in der Spur und der dritte Pfeil bewegt auch die unteren Spuren mit.


Blenden, Titel und Effekte

Im Mediapool gibt es außerdem neben Import Blenden, Titel und Effekte. Bei Titel kann man Schrift einfügen, Vorspanne und Abspanne. Die Blenden kann man als Übergänge zwischen den Clips einfügen. Die Effekte bieten Möglichkeiten zur Videobearbeitung: Hier kann man Helligkeit und Kontrast einstellen, die Position des Videos und ganz viele weitere Video- und Audioeffekte einfügen.






Exportieren

Um mein Video zu exportieren, klicke ich auf Datei und Film exportieren. Dann wähle ich den Speicherort aus, den Namen des Videos und wähle als Format für YouTube ein .mpeg4 Video aus. Fortgeschrittene können hier noch einige Einstellungen anwenden für den optimalen Export des Videos. 


Das war jetzt nur eine kleine Einführung in das Video-Programm! Welche Möglichkeiten es noch gibt zur Audioverbesserung, den Effekten und Bearbeitungsmöglichkeiten findet ihr den Tutorials von Magix Video Deluxe



Der Natur-Wildpark Freisen

Wir besuchten zum ersten Mal den Natur-Wildpark Freisen im nördlichen Saarland. Es ist ein Wildpark zum Anfassen: Die Rehe und Hirsche sowie Hängebauchschweine laufen frei herum und man darf sie füttern. Gleich beim Einlass erhält man ein Futterpaket. 

Wer Glück hat, dem futtern sogar die Rehe aus der Hand! Ich fand es total süß, die Hängebauchschweine und Äffchen zu füttern. Manche Tiere sind auch eingezäunt, wie die Füchse, Waschbären, Nasenbären, das Albino Känguru und einige mehr. 

Es ist auf jeden Fall ein großes Highlight den Park zu besuchen, ich war nur gar nicht begeistert von der Falknerei, weil dort alle Vögel angekettet waren und ziemlich traurig da hockten. Da ist definitiv noch Verbesserungsbedarf! 












Kommentare:

  1. Der Affen ist ja Zucker, genau wie die Schweine & vor allem die Waschbären, aww so süß einfach nur!
    Sophie♥

    AntwortenLöschen
  2. Wie cool! An Videos habe ich mich bislang noch nicht herangetraut. Ohne einem passenden Programm macht das wohl auch keinen Sinn. Ein tolles Gewinnspiel. Dein Video ist mal wieder richtig schön geworden.

    AntwortenLöschen
  3. Super süße Fotos! Der Waschbär ist ja zum knuddeln! :)
    An Videos will ich mich in Zukunft auch mehr trauen, finde
    alle Programme nur sooooo wahnsinnig kompliziert :")


    XX,

    www.ChristinaKey.com

    AntwortenLöschen
  4. Hi Andrea!

    Ich schneide meine Videos mit Final Cut, aber Magix hatte ich immer in der Schule und ich mochte es sehr gerne. Darum versuche ich mal mein Glück :)

    Ich bin richtig verknallt in das Reh und den Fuchs. Ich will sie haben *.* so goldig. Das mit der Falknerei hätte mir auch nicht gefallen. Die armen Vögel tun mir echt Leid :(

    Liebste Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  5. Die Fotos sind wirklich toll, ich liebe ja alle Tiere und die Tipps super!

    Hab ein schönes Wochenende,

    Monique xx

    MOD - by Monique

    AntwortenLöschen
  6. Das hast du super erklärt. wobei ich mich echt nicht an Videos traue. die Bilder sind ja mal wieder genial, besonders auch die Waldtiere sind so goldig.

    Liebste Grüße und ein herrliches Wochenende wünscht dir
    Claudia von minnja.de

    AntwortenLöschen
  7. Die süßen Tierchen sind ja ein Traum! Speziell der Fuchs ist ja goldig oder der waschbär. ach alles niedlich! Ist das Schnittprogramm auch für Mac?
    Liebste Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
  8. Huhu,
    toller Beitrag, vielen lieben Dank!! Ich arbeite schon seit Jahren mit Magix und kann es ebenfalls nur empfehlen!! Da ich meine Version schon länger nicht mehr aktualisiert habe, würde ich mich total über den Gewinn freuen :-)
    LG und ein schönes We, Steffi

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 
Copyright © andysparkles • All Rights Reserved