Dienstag, 16. August 2016

Visagistik - der Online-Kurs bei NHAD!

Kommentare:
 




Meine Schulzeit liegt schon (sehr) lange zurück. Manchmal vermisse ich tatsächlich die Hausaufgaben oder das Lernen für die Klassenarbeiten. Meine liebsten Fächer waren immer die, für die ich mich auch wirklich interessierte. Englisch, Kunst oder Geschichte – da blieb ich sogar freiwillig noch länger und besuchte die Kunst AG. Meine Interessen waren schon immer ganz klar verteilt: Geschichten schreiben und selbst etwas erschaffen. Egal ob es Bilder sind oder ein Riesenmonster aus Pappmaché. Heutzutage bietet uns das Internet vielfältige Möglichkeiten sich ständig weiterzubilden – auf YouTube gibt es zu jedem Thema unzählige Tutorials. Doch manchmal benötigt man vielleicht etwas mehr Struktur oder einen direkten Ansprechpartner. Und da kommt NHAD ins Spiel - ich stelle den Anbieter für Fernkurse heute genauer vor!

Ich habe schon lange mal darüber nachgedacht, professionell schminken zu lernen. Make-Up liebe ich über alles und auf meinem Blog probiere ich ständig neue Beautylooks aus. Dabei lerne ich selbst durch das Internet alles über Trends wie Konturieren und probiere es an mir selbst aus. Learning by doing!

Visagistenkurse kann man auch online belegen. Ich habe mich über das Angebot von NHAD informiert, denn die bieten genau das an, was auch mich interessiert: Ein detailliertes Fernstudium zur Visagistik mit Zertifikat.





Studieren bei NHAD

NHAD ist ein Teil des großen europäischen Ausbildungsinstituts NHA. Sie ist als Hochschule anerkannt. Das Unternehmen ist nach ISO 9001 zertifiziert und garantiert qualitativ hochwertige Kurse. Man bekommt alle Unterlagen nach Hause zugeschickt, hat eine persönliche Dozentenbetreuung und kann sich seine Studienzeit frei einteilen. Alle Kurse können 4 Wochen kostenlos getestet werden!

Die Voraussetzungen für das Fernstudium Visagistik

Hier sind keine bestimmten Voraussetzungen gefordert – nur Kreativität, Fleiß und Geduld. Zusammen mit viel Spaß an Beauty, Styling und Mode ist man schon bestens ausgerüstet für das Studium!


Wie läuft der Visagistik-Kurs ab?

Alles läuft komplett zuhause ab, es gibt keine Präsenzphasen. Man erhält 3 Sendungen mit Materialien, die im Abstand von 3 Monaten ankommen. Die Studienzeit kann man sich individuell einteilen – insgesamt hat man 5 Jahre Zeit pro Kurs. Die normale Dauer beträgt 6 Monate bei 4 monatlichen Lektionen. Das schafft man mit ungefähr 4 Stunden pro Woche. Der Dozent ist auch gleichzeitig persönlicher Ansprechpartner bei Fragen! Am Ende jeder Lektion erledigt man seine Hausarbeiten und schickt sie dem Dozenten zu. Diese Aufgaben werden dann kontrolliert und man bekommt auch eine Note. Auf dem Online-Campus hat man die Möglichkeit, sich mit anderen Studierenden auszutauschen.

Nach Abschluss kann man kostenlos an einer Abschlussprüfung teilnehmen, um das Zertifikat zu erlangen. Voraussetzung dafür ist, dass man immer alle Hausaufgaben nach den Lektionen eingereicht hat und mindestens mit einer 4 benotet wurde.

Der Kostenpunkt? Aktuell gibt es 25 % Rabatt und der Kurs kostet insgesamt 372 Euro. Das ist eine Monatsrate von gerade mal 62 Euro!



Das Programm

Direkt nach der Kursanmeldung geht es los mit einer Profi-Ausrüstung im Wert von 100 Euro, diese bekommt man für den Kurs zugeschickt. Zuerst lernt man alle Materialien genauestens kennen und wie man damit arbeitet. Das Kursprogramm umfasst sowohl die Hautpflege als auch das perfekte Make-Up für alle möglichen Hauttypen oder Lichtsituationen. Ein weiterer Punkt ist die Farbenlehre und die Effekte verschiedener Farbtöne. So erlernt man Schritt für Schritt die Technik und den eigenen Stil!


Das Programm von NHAD hört sich durchaus machbar an und sehr interessant. Es ist nicht sehr teuer und man kann es prima trotz Beruf ausführen. Ich finde es gut, das man eine Dozentenbetreuung erhält und auch keinen Druck wegen Zeiten oder Klausuren hat. Wie findet ihr das Kursprogramm, was wäre davon für euch interessant? Habt ihr schon mal über eine solche Weiterbildung nachgedacht?




*Sponsored - Lieben Dank an NHAD!


Kommentare:

  1. Das klingt grundsätzlich echt gut.
    Ich frag mich nur wie das so klappen soll, alles auch praktisch zu lernen.
    Theorie kein Problem, aber ich muss das ja anwenden was ich da lerne.
    Mh....trotzdem interessant.
    Ich würde nämlich gerne noch was Richtung Visagistik oder MUA machen.

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt spannend - werde ich mir mal näher ansehen, auch was es sonst noch so für Kurse gibt.

    AntwortenLöschen
  3. Super interessant, obwohl ich ja denke, dass eine Visagistin lernt und besser wird durch die Praxis. Auf den Kurs wäre trotzdem total neugirig!

    Liebst, Colli
    Mein Beautyblog - tobeyoutiful

    AntwortenLöschen
  4. Das klingt ja echt interessant...ich mach auch noch einen Fernlehrgang, aber in ne ganz andere Richtung^^
    Liebe Grüße
    Elsa

    AntwortenLöschen
  5. Ich halte von solchen Kursen nichts. Zum einen sind die Zertifikate nichts wert, wenn man in dem Bereich arbeiten möchte, da zählen vor allem die Referenzen und das Portfolio, zum anderen finde ich es nicht gut, dass keinerlei Qualitätskontrolle des praktischen Könnens der Lernenden stattfindet. Bei einem Handwerk reicht es nicht aus, es in der Theorie zu lernen ... Natürlich kann man die Praxis für sich alleine üben, aber es kontrolliert ja keiner. Das ist dann echt ein Witz. Ich bin mir ziemlich sicher, dass jeder Arbeitsgeber, dem man so ein Zertifikat vorlegt, einen auslachen wird :( . Um sich Wissen anzueignen, ist das sicherlich i.O, wenn auch sehr teuer ... es sollte sich aber niemand der Illusion hingeben, dass so ein Kurs irgendeine Relevanz für die Berufswelt hat. Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  6. Wenn man es für sich selbst macht und sich flexibel die Zeit einteilen möchte, dann ist es sicher eine tolle Sache mit gutem Lerneffekt.

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde das klingt super interessant! Für mich persönlich wäre es wahrscheinlich nichts - ich interessiere mich zwar für Make Up, aber um es professionnell zu lernen, begeistert es mich doch nicht genug :D
    Generell ist der Kurs aber eine super Möglichkeit, gerade weil man in auch gut "nebenher" absolvieren kann :)

    Liebe Grüße

    http://nilooorac.com/

    AntwortenLöschen
  8. Das Make-Up sieht echt toll aus!

    Neri

    AntwortenLöschen
  9. Uj uj uj.... Also ich weiß nicht... Ich bin MUA und kann dir nur sagen, dass man schminken nicht zu Hause lernen kann. Man braucht Praxis, Übung an vielen verschiedenen Modellen und vor allem ist das ein sehr handwerklicher Beruf. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man im Fernstudium z.b Tischler werden kann :) das klingt interessant, ist vielleicht auch was für den privaten Gebrauch, aber bestimmt nichts, um dann tatsächlich beruflich loszulegen.

    AntwortenLöschen
  10. Hört sich auf den ersten Blick ganz interessant an. Allerdings weiß ich nicht wie Jobs, in denen mein wirklich viel Übung braucht wie Friseur oder eben Visagistin über ein Fernstudium funktionieren. Müsste man mal testen!
    Liebe Grüße,
    Hella von http://www.advance-your-style.de

    AntwortenLöschen
  11. Mega interessant, genau mein Themengebiet 😍 XO Julia
    www.fashionblonde.de

    AntwortenLöschen
  12. Tolle Sache und schöner Beitrag!
    Love, Stella

    http://www.aheartforfashion.com

    AntwortenLöschen
  13. Der Gloss steht dir unheimlich gut!

    AntwortenLöschen
  14. Sehr informativ :) Dieser Lipbooster von Catrice muss ich mir anschaffen!

    Http://www.redchillilounge.com

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 
Copyright © andysparkles • All Rights Reserved