Samstag, 9. Juli 2016

Mit Bildern dekorieren – 3 Ideen!

Kommentare:
 

Bilder an den Wänden sind im besten Fall ein richtiger Hingucker. Es ist gar nicht einfach, den richtigen Platz für ein Bild zu finden – oder mehrere Bilder an der Wand perfekt anzuordnen. Doch erstmal beginnt es mit der Wahl des Bildmotivs. Ich habe ein paar Ideen zusammengestellt, was sich schön auf Wandbildern macht!


Was passt zu mir?

Was passt zu mir und meinem Einrichtungsstil? Wir Blogger lieben es clean und weiß, daher habe ich mir auch 2 Bilder bestellt, die komplett weiß sind mit Zitaten darauf gedruckt. „Love More, Worry Less“ und „All we have is now“. Bei solchen Zitaten ist es sehr wichtig, dass wir uns damit identifizieren können. Vielleicht ist es sogar ein Lebensmotto oder eine Hilfestellung für den Alltag. Ich mag es, wenn solche Sprüche nicht allzu kitschig oder abgedroschen sind. „All we have is now“ finde ich simpel und wunderschön – ein tolles Statement. Kurz gesagt: Wir müssen unsere Bilder lieben und uns jedes Mal freuen, darauf zu schauen. Dann ist es genau das richtige Bild!


Welches Format? Leinwand, Acryglas oder Alu-Dibond?

Ich drucke gerne bei Fotoparadies aus, weil ich dort sonst auch gerne einkaufe und immer mit der Foto-Qualität zufrieden war. Hier gibt es ganz viele Möglichkeiten, in welchem Format man seine liebsten selbstgeschossenen Fotos in Szene setzen kann. Poster, Poster im Rahmen, Leinwand, Foto auf Holz, Acrylglas, Alu-Dibond und noch viel mehr.



Den schwarzweißen Sonnenuntergang hat Christine auf Kreta selbst fotografiert und ich habe ihn bei DM als Alu-Dibond Bild im Format 20x30 ausdrucken lassen. Grundlage ist ein Kunststoffkern mit zwei Aluminiumplatten, das Bild wird dann auf das Aluminium gedruckt. Das Material ist sehr hochwertig, stabil und langlebig. Ich mag auch den besonderen Look von Alu-Dibond sehr gerne.

Mein abstraktes Pusteblumen-Bild ist hingegen auf Leinwand gedruckt – ihr seht schon, das vermittelt einen ganz anderen Eindruck als Alu-Dibond. Deswegen ist es so wichtig, sich ganz genau zu überlegen welches Format ihr für eure Wohungsdekoration wählt.


Den passenden Platz finden

Eigentlich ist alles erlaubt, was gefällt – am besten gut überlegen und der Kreativität freien Raum lassen. Mehrere Bilder zusammenstellen, übers Eck aufhängen, schwarzweiße Bilder auf farbigen Wänden. Schön sieht es auch aus, mehrere Bilder auf dem Boden „abzustellen“, wenn es in eure Wohnung reinpasst. Oder auf einem Regal anzuordnen. Im Internet oder bei Pinterest findet man da ganz tolle Anregungen und Inspirationen.

Welche Bilder mögt ihr am liebsten? Habt ihr vielleicht auch schon mal darüber gebloggt und eure Einrichtung oder Deko vorgestellt? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar mit eurem Link!



*Lieben Dank an Fotoparadies!



Kommentare:

  1. so lovely!

    www.bstylevoyage.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Super tolle Ideen! :)
    Das Bild mit den Pusteblumen sieht mega aus!


    P.S Bei mir kannst du gerade eine super angesagte Jeans im Wert von 70 Euro gewinnen! :)
    Vl. möchtest du dir die Chance nicht entgehen lassen? ♥

    XX,

    www.ChristinaKey.com

    AntwortenLöschen
  3. Die schöne Bilder. :) Ich habe das Bild mit dem Sonnenuntergang gern.:)

    Somethingbykate

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Bilder. Bei uns gibt es an den Wänden keine Bilder. Das liegt aber wohl hauptsächlich an den Dachschrägen. An den geraden Wänden hängen nämlich Spiegel.

    AntwortenLöschen
  5. Ich mag cleane Bilder auch sehr, aber auch natürliche Bilder. Habe mir vor einer Weile auch ein großes Leinwandbild mit einem Farnblatt darauf bestellt. Bringt direkt mehr Leben in die Bude :)

    Ich finde dein Pusteblumenbild aber auch klasse <3

    Liebe Grüße,
    Filiz

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 
Copyright © andysparkles • All Rights Reserved