Mittwoch, 24. Februar 2016

Blogger-Klischees - leider wahr!

Kommentare:
 

Seit meine Kätzchen bei mir eingezogen sind kenne ich ein Phänomen, was mir so zuvor unbekannt war: Ich kann mich mit komplett fremden Menschen stundenlang unterhalten - wenn es ums Thema Katzen geht. Was frisst Katerchen Balu so, was sind die Macken von der kleinen Mieze Karla und welches Streu ist am besten. Die Themen sind unerschöpflich. Genauso ist es bei Bloggern. Es gibt immer richtig viel Gesprächsbedarf unter Bloggern, auch wenn wir vielleicht sonst total unterschiedlich sind in unseren Lebensstilen und vielleicht gar nicht so viele Gemeinsamkeiten haben. 


Wir lassen das Essen kalt werden für ein Instagram-Foto
Leider wahr - und immer wieder besonders schön bei Blogger Events. Kaum ist das schön angerichtete Essen serviert, werden Handykameras gezückt und das Fotoshooting kann beginnen. Gläser werden verrückt, Teller versteckt, Pflanzen in Form gebracht. Ich glaube es kann auf die Außenwelt schon etwas verstörend wirken - doch so ein richtig gutes Instagram Bild braucht eben etwas Vorbereitung. 


Genau diese Bilder werden ewig bearbeitet
Ich jage meine Instagram Bilder meistens durch mehrere Apps und perfektioniere sie in aller Ruhe. Handybilder bearbeiten ist für mich völlig normal und Instagram an sich reicht dafür selbstverständlich nicht aus. 




Wir richten uns daheim entsprechend ein
Ich kaufe mir Schnittblumen, Kakteen, Dekomaterialien - alles mit dem Hintergrundgedanken, dass es sich schön im Instagram-Feed oder auf den Blogbildern macht. 


Wir kennen unsere Nachbarn
Es heißt immer, wie schade es doch ist, dass man heutzutage seine Nachbarn nicht kennt. Ich besuche fast täglich den benachbarten Friseursalon oder klingele bei meinen Nachbar, der ganz oben wohnt - schließlich gibt es ständig Pakete abzuholen. Die Jungs und Mädels von DHL, GLS, UPS, DPD einschließlich aller Paketshops im Umkreis von 10 Kilometern? Ich kenne sie alle. 


Fremdsprache? Nein, Blogger-Begriffe
Wenn ich über Affiliate-Links, SEO Regeln, Google Rankings oder die besten Hashtags für ein bestimmtes Instagram-Bild rede, dann kann ich schon mal vergessen, dass nicht jeder versteht wovon ich rede. Genau so sieht es mit Internet Trends aus, wie den neuesten Sneaker Hypes, Superfoods & Co. 


Alles dreht sich rund um den Blog
Irgendwie dreht sich dann doch alles immer um den Blog. Bei Sonnenschein schnell raus Bilder machen, Wochenenden sind ständig mit Events verplant, täglich werden zig Mails beantwortet und Beiträge geschrieben. Wie viele Stunden am Tag beschäftigt dich dein Blog? - ist eine beliebte Interview-Frage. Fast immer, könnte ich ehrlicherweise antworten. 


Außenstehende verstehen nur Bahnhof
"Und du bekommst das einfach so geschenkt, die ganzen Lippenstifte? Einfach so? Ich bekomm nie was geschenkt." No comment. Hier kann jeder Blogger nur den Kopf schütteln, darf sich solche Kommentare jedoch immer gerne mal anhören. 


Wir sprechen mit unsere Handy
Auf der Straße fröhlich ins Handy zu sprechen? Völlig normal, schließlich will man doch was auf Snapchat erzählen. Irritierte Blicke von Passanten? Egal.



Blogger sind schon so eine kleine Welt für sich. Welche Klischees habt ihr bei euch oder anderen schon beobachtet? Schreibt mir doch einen Kommentar! 



Fotos von Christine!









Kommentare:

  1. Wirklich amüsanter Post mit viel wahrem Inhalt, die Bilder sind auch super schön. Ich ertappte mich ein paar mal... ^^

    Liebe Grüsse

    flowery

    von http://www.beautynature.ch

    AntwortenLöschen
  2. Wahre Worte!!! Ich vergesse leider sehr oft, wenn ich unterwegs bin, Bilder zu machen. Aber natürlich versuche ich ( bei nicht Vergessen ) ein perfektes Instagram Bild hinzubekommen. Es gibt dann mehrere Versuche und manchmal ist sogar nicht mal ein brauchbares Bild dabei. Aber was sollst, dann halt beim nächsten Mal. ;-)
    Da ich ja nicht oft auf Events gehe, kann ich diesbezgl. nicht sehr viel mitreden. Aber wie ich mich so kenne, würde ich auch da das fotografieren vergessen. Wenn ich unter "fremden" Leuten bin, bin ich eh sehr zurückhaltend. Deshalb würde das fotografieren wahrscheinlich sehr RAR ausfallen.
    Beim fotografieren auf der Strasse ist es mir mittlerweile total egal. Man bekommt ab und zu mal von Passanten ein Feedback, was aber eigentlich immer positiv ausfällt. Mein Freund ( der Fotograf ) ist da schon eher verklemmt und will es schnell hinter sich bringen. ;-) So unterschiedlich sind doch die Menschen!!! Bis bald mal...

    AntwortenLöschen
  3. Ja, seit dem ich vor einem Jahr mit dem Bloggen angefangen habe erwische ich mich auch immer wieder bei den oben genannten sachen :D Sehr schöner Post und die Bilder sind einfach große klasse! ;)

    Liebe Grüße Leony

    www.leonysbeautybakery.de

    AntwortenLöschen
  4. Ganz ganz tolle Fotos! Sehr schön!
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  5. Love the skirt with the vest!! Lovely photos!

    http://MARTASFASHIONDIARY.com/

    AntwortenLöschen
  6. Da hast du den Nagel auf den Kopf getroffen :-D.

    AntwortenLöschen
  7. So wahr :D Erkenne mich in absolut allen Punkten wieder :D ♥

    Liebe Grüße,
    Kiamisu

    AntwortenLöschen
  8. Das stimmt wohl alles ziemlich genau :D

    AntwortenLöschen
  9. Wow, die Fotos sind ja toll. Ehrlicherweise muss ich zugeben, dass ich momentan noch nicht so ganz ins Bild passe, was aber höchstwahrscheinlich daran liegt, dass mein Blog auch noch recht klein ist (bzgl. Bloggerevents). Und mein Essen lass ich selten wegen Bildern kalt werden ^^
    Trotzdem sehr sehr amüsanter Post. Hab ich gern gelesen!

    AntwortenLöschen
  10. Du hast einfach so Recht :D

    Liebe Grüße
    Luise | www.just-myself.com

    AntwortenLöschen
  11. hahah, sehr amüsanter und wahrer post! liebe grüße, feli von www.felinipralini.de

    AntwortenLöschen
  12. Das Katzenmensch-Klischee ist auf jedenfall eher meins, als das Blogger Klischee :D Ich kann mich auch absolut nicht damit anfreunden, dass mein Essen für ein Bild kalt werden würde, wenn ich es fotografieren will, dann stelle ich bevor ich koche alles hin, sodass ich nur noch auf den Knopf drücken muss und sofort essen kann :) Aber ich verdiene mit dem Bloggen ja auch kein Geld sondern mache das nur als Freizeitbeschäftigung, ich denke mal dadurch ist das etwas ganz anderes :) Aber bei meinen Katzen bin ich ganz schlimm - da könnte ich den ganzen Tag drüber reden!

    AntwortenLöschen
  13. Essen lass ich auch IMMER wegen Bildern kalt werden ! :d
    XO
    http://fashionablestreets.blogspot.XOM

    AntwortenLöschen
  14. Danke für deinen Post...sehr cool geschrieben!
    Wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Petra

    www.livinglove.de

    AntwortenLöschen
  15. Hahaha ich musste grad so lachen! Bis auf das mit Snapchat kommt mir das alles sehr bekannt vor. Und da auch nur weil ich es noch nicht richtig benutze. Hast du toll und mit viel Humor geschrieben!

    xoxo

    AntwortenLöschen
  16. Bis auf Snapchat und dass ich tatsächlich nur die Instagram-Filter für Instagram benutze, treffen alle anderen Klichees auf mich zu. Schon witzig zu lesen ... zwar überraschen mich die Klischees nicht, aber die Tatsache, dass es doch so viele sind. =)

    GLG, Sabrina
    Happiness-Is-The-Only-Rule

    AntwortenLöschen
  17. Bis auf den Katzen-Punkt stimme erkenne ich mich wieder. :D
    Meine Schwester hat leider bis heute nicht verstanden, wie viel Arbeit hinter einem Blog steckt und sagt immer wieder zu ihren Freundinnen " die kriegt ja eh immer alles kostenlos zugeschickt .."
    Oh man. :'D

    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
  18. Da trifft doch schon ein bisschen was auf mich zu :D
    Schöner Blog♥

    Alles Liebe, Lea
    von ▲REMEMBER

    AntwortenLöschen
  19. Das mit den Paketen kenne ich nur zu gut! Habe meiner Nachbarin irgendwann dann mal Pralinen als Dankeschön vorbeigebracht, weil sie mehrmals in der Woche Pakete von mir annimmt.
    Liebe Grüße ♡ Kristina
    TheKontemporary

    AntwortenLöschen
  20. Hehe, bei ein paar Punkten hast du mich erwischt - vor allem, was das Fachchinesisch angeht, was für unsereins halt ganz normales Vokabular ist. ;)
    Wobei ich es mir mittlerweile abgewöhnt habe, mein Essen zu fotografieren. Es nervte mich selber, immer über eine potentielle Instagram-Tauglichkeit nachzudenken, anstatt einfach in Ruhe mit meinem Mann das Essen zu genießen. Und Hand aufs Herz, eigentlich interessieren mich auch die Foodfotos anderer auf Instagram nicht sonderlich... also, warum noch mehr dazu packen, nur weil's Herzchen gibt.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 
Copyright © andysparkles • All Rights Reserved