Samstag, 15. März 2014

Sightseeing Berlin: Spreepark Plänterwald

Kommentare:
 
Es ist nahezu unmöglich, eine Führung im alten Spreepark mitzumachen, ohne sich von der Begeisterung von Reiseführer Christopher Flade anstecken zu lassen. Christopher besuchte als kleiner Junge den Spreepark und hat sich den nun verlassenen Vergnügungspark zu seiner Lebensaufgabe gemacht. Unermüdlich organisiert er Führungen, geht ins Fernsehen, pflegt die Social Media Kanäle und hat sogar ein Buch über den Spreepark geschrieben. Begeisterung, die man hört, sieht und nach der Führung auch durchaus nachvollziehen kann. 

Ich kannte den Spreepark aus Filmszenen von Wer ist Hanna? oder Wir sind die Nacht. Der Playboy hielt dort schon Shootings ab, Sido drehte Videoclips und Serien wie GZSZ nutzten die spannende Kulisse ebenfalls. Ostern 2012 machten wir endlich selbst eine Führung mit. 

Das Gelände darf man nur mit einer Führung betreten - alle Infos findet ihr auf Berliner-Spreepark.de. Kostet 15 € und dauert ziemlich genau zwei Stunden. Oder ihr dreht mit der Bimmelbahn eine Runde für 3 €, das ist dann aber nicht so spannend. Am besten fährt man mit der S Bahn bis Haltestelle Plänterwald. Ich weiß noch, dass wir ein paar Mal nach dem Weg gefragt haben und es nicht gleich gefunden haben...  also besser gut informieren wie man genau hinkommt. Treffpunkt für die Führung ist das Café Mythos. Dort bekommt man dann seine Besucherausweise und es kann losgehen. 

Der Park hat eine lange, bewegte Geschichte hinter sich, aber ich glaube das kann keiner besser als Christopher erzählen. Deswegen fasse ich mich ganz kurz. 1969 bis 1989 (DDR-Zeit) hieß er Kulturpark Plänterwald und zählte jährlich bis zu 1,7 Millionen Besucher. Nach der Wende gab es einige Bewerber für den Park und der berühmt-berüchtige Norbert Witte (Christopher erwähnt den Namen Witte sehr oft während der Führung) erhielt den Zuschlag. Nun hieß der Freizeitpark Spreepark Berlin. Irgendwann kamen die Schulden und 2001 die Insolvenz. Witte setzte sich dann nach Peru ab und versuchte in einem Fahrgeschäft Kokain nach Peru zu schmuggeln - also ein ganz feines Kerlchen. Dafür sitzt Sohn Marcel immer noch (!) im peruanischen Knast. Ich glaube die Familie Witte hat auch immer noch etwas mit dem Park zu tun. Sonst gab es viele Pläne was man mit dem Park machen kann, geklappt hat aber nichts davon. Momentan gibt es eben Führungen, manchmal ein bisschen Theater oder Dreharbeiten. 

EN: Spreepark Berlin is the name of an abandoned amusement park in East Berlin. The park was very famous during the DDR - now there is not much left of these former days. Have you seen the film Who Is Hanna? They made some scenes in this location. If you visit Berlin, it's definitely worth a visit. There is a really committed tour guide who will show you everything, answers all your questions and tells you all about the long and twisted history of the former amusement park












Kommentare:

  1. This place is heavenly! i'd love to go there someday :)

    Zoe
    http://thatszoe.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Toll Andrea!
    cooler Text und Bilder, kurz und knapp aber macht einfach mehr Lust auf den Park!

    LG Daniel

    AntwortenLöschen
  3. Toller Post. Meine Cousine wird sich sicher darüber sicher auch total freuen, denn sie ist nächste Woche in Berlin :)

    Liebe Grüße
    Saskia
    MyStyleRoom

    AntwortenLöschen
  4. hab von dem park schon viel gehört, leider hab ich es noch nicht hingeschafft
    aber die fotos sehen echt toll aus, kann ich total nachvollziehen, dass der park oft als shooting oder drehkulisse genutzt wird
    lg

    AntwortenLöschen
  5. Sieht wirklich interessant aus ! ♥

    AntwortenLöschen
  6. really cool photos, love your blog!! :)
    Emma xx
    http://iemmafashion.com/

    AntwortenLöschen
  7. Ach krass... das ist dann definitif auch meiner Abhack-Liste wenn ich das nächste Mal in Berlin bin :D

    AntwortenLöschen
  8. Den Film "Wer ist Hanna" mochte ich sehr. Obwohl ich normalerweise nicht so auf gemetzel und Co. stehe, hat dieser Film mich richtig mitgerissen.
    Ich habe es bisher noch nie in den Spreepark geschafft, obwohl ich schon das ein oder andere mal in Berlin war.
    Hört sich jedenfalls sehr interessant an und die Bilder sprechen auch für sich.

    Liebst
    Jane von Shades of Ivory

    AntwortenLöschen
  9. Schade, was daraus geworden ist. Jemand sollte ihn in Stand setzen, aber das kostet bestimmt wieder zu viel… toller Post und schöne Bilder!

    ♥ www.sugarpopfashion.com ♥

    AntwortenLöschen
  10. Seit ich nach „Wer ist Hannah?" mal den Park gegooglet habe, will ich auch unbedingt mal hin. Verlassene Orte sind so spannend.
    Schöne Bilder!

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  11. Hello babe!
    I saw this place in Instagram official account and I was so impressed! It's fabulous seeing pictures now here, I love this place must go there one day <3
    Xxx

    Carolina

    www.theworldc.com

    AntwortenLöschen
  12. a beautiful day I see...you are Always so pretty!
    ciao

    AntwortenLöschen
  13. This looks like such a fun time! Have a great Monday!

    AntwortenLöschen
  14. toller blog und super schöne bilder :)

    schau doch auch mal bei mir vorbei, bei mir gibt es aktuell einene To Die For Bikini
    deiner Wahl zu gewinnen :) ich würde mich freuen :)
    Bis dann,
    julia
    www.chicchoolee.com

    AntwortenLöschen
  15. Ohh, ich will unbedingt mal wieder nach Berlin ♥♥
    Liebste Grüße,
    Jone ♥

    AntwortenLöschen
  16. Was für tolle Bilder. Ich war mal dort, als er noch geöffnet war :-) aber das ist schon eine Weile her ;-)
    LG Aziza
    http://berlin-capital-life.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  17. Tolle Fotos, ich muss da unbedingt mal hingehen... shame on me ;)

    Liebste Grüße
    Romi
    Mein Fashion & Style Blog romistyle.de

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 
Copyright © andysparkles • All Rights Reserved