Freitag, 24. Oktober 2014


"Ich verlaufe mich nicht", sagt er. "Ich will nur kurz zum Aussichtspunkt laufen, so schwer kann es doch nicht sein.", füge ich hinzu. Wir laufen hinein in den Irrgarten, sind umringt von übermannshohen Eibenhecken. Ich laufe und laufe, bis ich endlich am Aussichtspunkt angelange. 10 Minuten später sind wir schon durch alle Wege gerannt, an so vielen Hecken vorbei und haben immer noch keinen Ausgang gefunden. Ja, man kann sich in einem Irrgarten verirren, es geht wirklich.

Diese Fotos entstanden allerdings im Christlichen Garten inmitten der Gärten der Welt, in Berlin Marzahn - nicht im Irrgarten. Da kann man sich definitiv nicht verlaufen. Wenn ihr genügend Zeit in Berlin habt, solltet ihr euch die Gärten unbedingt mal anschauen!

Trotzdem frage ich mich, ob man sich im Leben verlaufen kann. Kürzlich lief eine Wiederholung von Mr. Nobody im Fernsehen und ich musste mir den Film wieder anschauen. Jared Leto alias Nemo muss sich entscheiden - als 9jähriger Junge steht er an einem Bahngleis und muss sich entscheiden. Er wählt zwischen einem Leben bei Mutter oder Vater, die sich gerade trennen. Daraus ergibt sich eine Zahl verschiedener Leben, verschiedener Möglichkeiten, wie das Leben weitergehen könnte. Es gibt drei verschiedene Szenarien in Nemo`s Leben - drei Frauen, in die er sich verlieben könnte: Anna, nach der er ein Leben lang sucht, Elise, die immer unglücklich ist und die perfekte, aber langweilige Jeanne. So lange wir uns nicht entscheiden, bleibt alles möglich. 

Wie würde mein Leben aussehen, wenn ich mich an einem kritischen Punkt anders entschieden hätte? An vielen Tagen glaube ich, dass ich mich heillos verlaufen habe in dieser Welt, an anderen weiß ich ganz genau - ich bin auf dem richtigen Weg. Ganz egal, wohin der jetzt führt. 


“You can not go back. That's why it's hard to choose. You have to make the right choice. As long, as you don't choose, everything remains possible.” 
Mr Nobody

Not all those who wander are lost
J.R.R. Tolkien



Dress: Forever 21
Cardigan: Only
Overknee Socks: Primark
Booties*: Tommy Hilfiger via About You

Pictures by Christine
















Donnerstag, 23. Oktober 2014


Ich liebe Schuhe von Dr Martens - die sind einfach Kult. Laut Wikipedia hat die übrigens ein deutscher Arzt namen Klaus Märtens entwickelt - als Arbeiterschuhe nach dem 2. Weltkrieg. Leider waren sie auch in der Skinheadszene beliebt, genau wie bei den Punks und Goths - als Verbindung zur Arbeiterklasse. Mittlerweile sind sie einfach "in" und die Teenagermädels, die auf der Straße mit ihren Docs herumlaufen, denken wohl nicht über die Arbeiterklasse oder Punkszene dabei nach. Genau wegen dieser Verbindung zur rechten Szene trage ich immer lieber Dr Martens, die etwas verspielter sind - wie hier jetzt mit dem schwarzen Lack. Damit auch jedem Dummkopf klar ist, dass es hier um ein Fashion Statement geht. Vor 12 Jahren konnte ich mir nämlich ganz schön was anhören, wenn ich mit meinen Dr Martens alias "Springerstiefeln" unterwegs war.

Neu ist, dass es Dr. Martens jetzt auch bei Gebrüder Götz zu kaufen gibt! Bei Gebrüder Götz habe ich mir im Sommer Sandalen von Rieker ausgesucht und meine mintfarbenen Booties von S. Oliver. Aktuell gibt es immer noch einige Jubiläumsgewinnspiele, weil der Shop seinen 75. Geburtstag feiert. Man kann dort auch ganz gute Schnäppchen machen, weil viele Schuhe gerade reduziert sind.

Meine Kunstlederjacke ist von Noisy May und ich habe sie via About You gefunden - About You ist ein Onlineshop, der mir von den Marken und der Aufmachung her sehr zusagt. Von Vila über Mango bis hin zu Tommy Hilfiger und Liebeskind Berlin sind sehr tolle Marken vertreten. Ich muss mich da richtig bremsen nicht gleich alles in den Warenkorb zu werfen... hihi

EN: I love boots from Dr Martens! For today's look I combined my patent leather shoes with plaid leggings and a leather jacket. I found the leather jacket via About You - they have so many great brands like Noisy May or Tommy Hilfiger. I could shop all day there... 



Leather Jacket*: Noisy May via About You
Sweater*: LIDL
Boots*: Dr. Martens via Gebrüder Götz
Leggings: Tally Weijl, similar here and here
Rings: Schmuckrausch

Pictures by Christine


















Mittwoch, 22. Oktober 2014

Letzten Samstag war es wieder so weit – ich habe mein Zimmer komplett auf den Kopf gestellt. Alte Deko raus, gründlich ausgemistet, alles wieder schön aufgeräumt. Das ist so ein bisschen das Problem, wenn man zu Hause echt wenig Platz hat – man muss ständig aufräumen. Jetzt fühle ich mich zwar wieder wohl und finde auch meinen ganzen Kram wieder, aber irgendwie wirkt es ziemlich leer. Vor allem an den Wänden.

Ich bin immer so ein bisschen „schüchtern“ wenn es um die Wände geht. Bei mir hängen keine Bilder und keine Regale an der Wand. Vielleicht würde ich das gerne ändern – deswegen bin ich auf Regalraum gekommen. Das ist ein Internetshop, in dem es tatsächlich nur um alle möglichen, verschiedenen Regalsysteme geht. Mein Traum wäre natürlich ein begehbarer Kleiderschrank mit dem WALK-IN Regalsystem. Aber wir wollen mal auf dem Teppich bleiben, das ist momentan für mich ziemlich unrealistisch.


Deswegen habe ich mich nach Wandregalen umgeschaut und diese schönen Regale gefunden. Da gibt es schlichte weiße Regale, Regalwürfel, Glasregale, Würfelregale, und und und. Meine Favoriten habe ich hier mal zusammengefasst! Viel Platz habe ich nicht zur Verfügung und ich würde ganz gerne ein paar Bücher und ein bisschen Deko darauf stellen. Welche Variante gefällt euch dafür gut?




Die perfekten Stiefel finden? Gar nicht so einfach, denn oft ist der Schaft zu weit, oder zu eng - bei mir sind sie meistens zu weit. Diesem Problem hat sich DUO Boots gestellt und die DUO made-to-measure Kollektion entworfen. Da kann man nämlich die gewünschte Schaftweite angeben und bekommt den Schuh genau passend geliefert! Ich habe mir die Overknee Stiefel in grauem Wildleder ausgesucht und mir dann im Video angeschaut, wie ich meine Wadenweite richtig ausmesse - 37 cm! Klar sind diese Schuhe mit 315 € kein richtiges Schnäppchen, aber sie passen wie angegossen und das weiche Wildleder fühlt sich fantastisch an. Man merkt die Qualität direkt! Es gibt auch viele günstigere Stiefel im Onlineshop von DUO. 

Mein Kleid und die Fake Fur Jacke sind von H&M - ich glaube ich habe noch nie so ein tolles Kleid bei H&M gekauft. Die Pelzjacke ist ebenfalls toll, so richtig schön kuschelig. Ich wollte dieses Outfit fast schon "Back To School" nennen, weil wir diesen verrückten Raum entdeckt haben, der so vollgequetscht ist mit alten Schulstühlen, dass wir kaum Platz zum Fotografieren hatten. Einen weiteren Look mit den Schuhen in dieser Location hatte ich hier schon gezeigt!

EN: It's not so easy to find the perfect boots - for example, when the calf width is not fitting. DUO Boots gives you several oppertunities - just measure your calfs and you can get fitting boots. I'm wearing grey suede overknee boots - the leather is so fine! My dress and the fake fur jacket are from H&M. We took these photos in this crazy location with all the old school chairs! If you think you've seen these boots before - here is another look with my DUO boots!


Fake Fur Jacket: H&M, also love this one here
Dress: H&M
Overknee Boots*: DUO Boots
Hat: Bershka, similar here
Bracelet: Forever 21

Pictures by Christine
















 
Copyright © andysparkles • All Rights Reserved