Samstag, 29. August 2015


Während ich mich als kleines Mädchen noch standhaft weigerte eine Armbanduhr zu tragen und auch als Teenie lieber für die Uhrzeit auf mein Handy blickte, sehe ich Uhren mittlerweile als Fashion Statement und kann auf eine beachtliche Sammlung schauen.

So richtig infiziert hatte mich die Inhorgenta letzten Februar in München. Für den Blog der riesigen Schmuckmesse berichtete ich über Trends, die ich auf der Messe beobachten konnte. Pinke Uhren, mit Perlen bestickte Uhren, Leo Prints – hier geht es zu meinem Artikel über dieses Thema.

Uhren-Trends 2016

Im neuen Jahr werden Golduhren stark im Trend liegen. Außerdem: Smartwatches – also Uhren, die wie kleine Computer ticken. Das kommt immer mehr. Die nächste Saison wird außerdem von Gegensätzen dominiert: Starke Farben, zarte Töne, verspielte florale Looks aber auch geometrische Formen. Es ist sozusagen alles möglich. Retro bleibt im Trend.

Meine Uhren

In meiner Uhrsammlung findet sich keine klare Linie: Roségold von Michael Kors, Retro-Look mit Daniel Wellington, ein Chronograph von Timex oder auch die rosa Fliegeruhr von Pop Pilot. Eben genau alle diese Marken findet man im Onlineshop von Uhr.de. Eine gute Anlaufstelle, wenn ihr überlegt, euch eine neue Uhr zu kaufen oder eine verschenken möchtet.

Ich war ganz überrascht, dass ich im Shop sogar meine Seaside Blossoms Uhr von Pop Pilot entdeckte – die Marke lernte ich bei der Inhorgenta kennen und tauschte mich persönlich am Stand mit dem Label aus. Alle Uhren haben ihr eigenes Kürzel von einem Airport, ein ganz süßes und persönliches Detail.

Auf den Bildern seht ihr meine liebsten Armbanduhren – der Link führt zum dazugehörigen Blogartikel. Was gefällt euch am besten – klassisch Schwarz wie das Nixon Modell oder lieber verspielt wie bei Pop Pilot?










Freitag, 28. August 2015

"Worte können sein wie winzige Arsendosen, und nach einiger Zeit ist die Wirkung da." 
Victor Klemperer, LTI





Die Stille umfängt mich. Meterhohe Bücherwände. Der Geruch nach Papier und Staub. Wenn ich die Bibliothek betrete, ist es wie wenn ich eine andere Welt betrete, sie nimmt mich an der Hand und zieht mich mit sich. Hinter jedem einzelnen Buchrücken eine andere Geschichte, jede davon kann mich entführen, verhexen, verzaubern, alles verändern.

Früher weinte ich. Wenn eine Erzählung endete, mich zurück entließ in die Realität, vorbei war es mit dem Leben meiner Protagonistin und ich blieb zurück mit einem letzten Absatz und einem leeren Stück Papier.

Ich bin durch die Zeit gereist, lernte die Magie kennen und die Liebe. Klaus Kordon lief mit mir durch das Deutschland des Ersten und Zweiten Weltkrieges. Der Schmerz begleitete mich in den Geschichten der Überlebenden. Staub und Asche aus der Vergangenheit. Nur noch Staub und Asche.

Später lehrte mich Klemperer, wie viel Schlechtes das Wort und die Sprache anrichten kann. 

Ich wollte nichts über Flüchtlinge schreiben. Ich fühle mich schlecht informiert, weil ich so wenig die Medien verfolge, ich fühle mich wie ein Mensch, der von nullkommanix eine Ahnung hat und trotzdem seinen Senf abgeben will. Oder muss?

Ich lasse dieses Mal lieber die anderen reden. Denn es gibt gleich zwei Videos und drei Menschen, die mich in dieser Lage sehr berührt haben. Mit ihren Worten. Worte bedeuten Macht, geschrieben oder gesprochen, positiv und auch negativ. 


Vielen Dank für deine Worte, Maddie. Und danke, dass ihr das hier ausgesprochen habt, Joko und Klaas.









Heute geht es in meinen Friday Five ziemlich gesund zu: Ich habe mich an Chia Pudding gewagt, leckere Smoothies probiert, Produkte mit Heilerde verwendet, aluminiumfreies Deo getestet und außerdem wurde noch ein wundervoller Cartoon von mir angefertigt! Mehr darüber in diesem Beitrag! 


Green Up Your Life


Wir besuchten kürzlich die Manufaktur von Green Up Your Life in Saarbrücken: Stephanie Arnold mixt dort ihre selbstgemachten Smoothies und hat im Saarland schon eine richtig große Fangemeinde. Es gibt drei verschiedene leckere Sorten: Green Detox, Yellow Beauty & Wellness sowie Red Vitality.

Es war total spannend, mal selbst vor Ort zu sehen, wie so ein Smoothie entsteht! Das Obst und Gemüse stammt aus regionaler Herkunft und ist möglichst in Bioqualität. Die frischen Smoothies sind sehr gesund und halten sich gekühlt bis zu drei Tage. Kaufen kann man sie im Saarland auch im Edeka oder bei Mein Fridel. Oder einfach direkt dort bestellen!







Luvos Heilerde



Luvos Heilerde bietet nicht nur die Heilerde an sich an, sondern auch eine Naturkosmetiklinie mit Heilerde-Produkten. Meine Favoriten sind Hand- und Körperbalsam, die die Haut sehr schön mit Feuchtigkeit versorgen. Neu getestet habe ich die Soft-Peeling-Masken mit Pfirsichkernöl. Sie reinigt die Haut und sorgt für einen ebenmäßigen Teint.




Nivea Deodorant "fresh flower"
150 ml für 1,55 € via Rossmann



Auch von Nivea gibt es jetzt aluminiumfreie Deos: Fresh Flower duftet nach Blumen und hält 48 Stunden laut Hersteller-Versprechen. Der hohe Alkoholgehalt ist für mich immer ein Manko bei diesen Deos. Trotzdem finde ich es echt gut für ein aluminiumfreies Deo, vor allem den Duft!



Avagram



Ein Künstler vom Anbieter Avagram hat dieses Cartoon Bild von mir angefertigt! Ich finde es ist echt süß geworden, vor allem die lila Tönung gefällt mir sehr gut. Man kann dort auch Fotos hochladen und als Anime, realistisches Bild, Ölgemälde oder eben als Cartoon zeichnen lassen. Jedes Bild wird eigenhändig angefertigt!



Schoko Chia Pudding


Chiasamen gehören zu den "Super Foods" und ich habe sie auf dem Blog schon mal verwendet für eine Smoothie Bowl. Jetzt habe ich zum ersten Mal einen veganen Schokopudding mit Chiasamen selbstgemacht! Das schmeckt richtig lecker und geht auch ganz einfach.

4 EL Chiasamen in 250 ml Milch (hier Kokosnuss-Schoko-Milch, geht aber mit jeder Milch) ein paar Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Man kann auch normale Milch und Kakaopulver verwenden. Ungesüßt schmeckt es nicht so gut, daher am besten mit Ahornsirup oder Agavendicksaft dazu geben! Eine leckere, gesunde Alternative zum Schokopudding. 




Kennt ihr noch mehr leckere Chia-Rezepte?




Donnerstag, 27. August 2015


Mein Outfit heute ist super entspannt und gemütlich, genau so etwas würde ich an einem Tag wie heute tragen, wo ich viel zu erledigen habe. 

Den relaxten Look habe ich mir für ein Projekt von Bonprix zusammengestellt: Es geht um sogenannte Modemythen. Immer wieder hört man von Fashionregeln, was zusammen passt und was gar nicht geht. Man denke nur an Lagerfeld's Aussage - wer Jogginghosen trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.

Der eigene Blog von Bonprix möchte genau solche Mythen widerlegen und hat dafür mich und noch einige andere Bloggerinnen angefragt! Mein Thema ist Schwarz & Dunkelblau - ein No-Go, wenn man es zusammen trägt. Das ist kompletter Quatsch, finde ich und deswegen habe ich mir genau so ein Outfit aus dem Onlineshop zusammengestellt. 

Besonders gut gefallen mir die Dr Martens Lookalikes: Die Chelsea Boots sind die perfekten Dupes für kleines Geld. Die gesteppte Handtasche ist noch so ein Highlight. Ganz ehrlich: Ich hätte nicht gedacht, so ein Stück bei Bonprix zu finden. Normalerweise hätte ich da nicht bestellt - kann man aber durchaus machen!

Wenn ihr noch mehr zum Thema lesen möchtet und euch die Looks der anderen Bloggerinnen anschauen wollt, dann schaut mal beim Blog von Bonprix vorbei! 






Outfit*: Bonprix
Watch*: Nixon

 Pictures by Christine










 
Copyright © andysparkles • All Rights Reserved