Sonntag, 1. Februar 2015

Ich habe lange überlegt, wie ich diese Verlosung nennen soll. End of Winter-Give-Away? Pre-Oster-Gewinnspiel? After-Christmas-Goodie? Jetzt heißt es schlicht Give-Away. Ihr könnt ein großes Nagellack & Co. Set, Winterboots für die letzten Schneetage und ganz viel Beautykram gewinnen. Wie immer dafür in den Rafflecopter eintragen und leider nur für Leser aus Deutschland. Ich wünsche euch ganz viel Glück! Das Gewinnspiel läuft ab heute für eine Woche! Ihr könnt euch für alle Gewinnspiele eintragen, ihr müsst euch also nicht für eins davon entscheiden.



Nails


Highlight ist hier das sensationail fuse starter kit - ein kleines Öfchen für Gelnägel in der Farbe sonic blue-m. Der Lack hält eine Woche und muss nur für 30 Sekunden unter die LED-Lampe. Außerdem sind noch eine Menge Spielereien enthalten: Glitzer- und Thermolack, Folien und Magnete für Nageleffekte, Sticker und noch viel mehr.



































Crocs: AllCast Luxe Duck Boot



Den kuscheligen Winterschuh von Crocs verlose ich nur in Größe 40/41! Es lohnt sich mitzumachen, denn dieser Schuh ist ein kleines Luxusmodell: Wärme und Wasserbeständig, warmes Schafswollfutter, sehr bequem und rutschfest. Er kostet 149 Euro. 






Beauty-Verlosung


Diesmal ist auch etwas für die lieben Männer dabei: Das neue Weleda Aktiv-Duschgel und eine ISANA men Augencreme. Ansonsten ganz viel Make-Up von Essence, Glitzerlacke, Haaröl von Pantene, Handcreme und das Styling-Buch von Essence - mit tollen Tipps von Bloggern!











Samstag, 31. Januar 2015


In meinem Beitrag mit dem orangefarbenen Dufflecoat von Ernsting's Family schwärmte ich schon von dem Dufflecoat vor, den ich ganz früher mal hatte: So ein ganz süßer babyblauer Mantel mit Kapuze. Jetzt habe ich im H&M Sale ein ganz ähnliches Modell gefunden! Momentan ist der Mantel etwas zu frisch, doch in den Frühlingswochen kommt er sicher ständig zum Einsatz. Ebenfalls neu ist der Skaterrock aus Samt. Das Outfit ist insgesamt gar nicht mal so spannend, dafür gibt es viele schöne Details zu entdecken - die Nieten an den Boots, das florale Samtmuster auf dem Rock und die Halskette mit den schwarzen Quasten. 

Seit meine Haare wieder so lang sind, bin ich wieder ein großer Pferdeschwanz-Fan geworden. Vor allem mit diesen 90er Haargummis - auch "Scrunchie" genannt. Ich glaube die meisten von euch finden die schrecklich, aber ich mag die Dinger einfach so gerne. Vielleicht leg ich mir noch so eine Tattoo-Halskette zu, dann bin ich voll im 90er-Trend, hihi. 

Heute haben wir übrigens die Gunst der Stunde ausgenutzt um Schneebilder zu machen, obwohl es währenddessen noch geschneit hat und ich immer noch dermaßen erkältet bin. Trotzdem - tapfer geschlagen und es hat sich gelohnt. Ist es bei euch auch so zugeschneit?

EN: Finally, I found a dufflecoat similar to a coat I used to have many years before. Right now it's a bit too cold for this one, but for spring it's perfect! Another new piece is my velvet skater skirt from Forever 21. The outfit isn't that exciting, but there are many lovely details like the floral velvet pattern and the studded boots. Plus, I love my 90ies scrunchie for my ponytail! Most of you guys don't like this trend, but I just love my scrunchies, can't help it!





Dufflecoat: H&M
Shirt: Primark
Velvet Skirt: Forever 21
Boots: Mjus via Roland Schuhe
Necklace: Forever 21

Pictures by Christine












Freitag, 30. Januar 2015

Mein Immunsystem ist total im Eimer - übrigens schon vor der Fashion Week - seit ich aus Berlin zurück bin, geht allerdings gar nichts mehr. Deswegen erzähle ich heute von meinen Survival-Tipps aus der Krankenstation! 





Katzenkuscheln Deluxe

Das Beste am Flachliegen ist natürlich immer der Kuschelfaktor. Katzenfanatiker werden jetzt aufschreien: Nicht, dass sich die Babys noch anstecken! Nein, alles gut, den beiden geht es fantastisch. Fantastischer denn je, weil wir morgens kuscheln, mittags kuscheln, abends kuscheln, zwischendurch spielen und Schneeflocken fangen. Luna hat heute ewig versucht, Schneeflocken zu fangen (bis ich mich hingelegt habe und wir wieder schmusen konnten). Dabei habe ich sie fotografiert!


Bücher lesen 

Kürzlich bestellte ich mir Sarah Kuttner's Mängelexemplar in einer gebrauchten Version bei Amazon (ein Mängelexemplar war das, höhö), nur um dann enttäuscht festzustellen, dass ich das Buch wohl doch schon gelesen hatte. Ich weiß jetzt auch wieder, warum ich das so verdrängt habe. Karo ist mir unsympathisch. Ist einfach so. Dann habe ich endlich mit Lena Dunham's Not That Kind Of Girl angefangen. Immer wieder hinausgeschoben, weil das Buch echt schwer ist im Original zu lesen. Ich lese viele englische Bücher, aber hier bräuchte ich den Dictionary ständig neben mir. Mut zur Lücke, ich lese es jetzt so, der Inhalt kommt (leider) immer noch sehr gut bei mir an. Leider, weil die expliziten Geschlechtsverkehrbeschreibungen im ersten Kapitel bei mir immer noch Übelkeit verursachen. Jetzt bin ich bei ihren Gewichtsproblemen und weiß nicht was ich davon halten soll. Die Serie "Girls" habe ich nie geschaut. Einmal angemacht, hochintelligente Gespräche über Sex gehört, nackte, sehr menschliche Körper gesehen, ausgeschaltet. Bin ich zu prüde für Lena Dunham?






Exzessives Online-Shopping

Wenn man den Sale bei Asos, H&M oder Forever 21 durchforstet, wird man meist von mindestens 20 Seiten mit Artikeln erschlagen, wobei man pro Seite gerade mal einen Artikel näher anschauen möchte. Kein Problem, wenn man halbtot im Bett liegt - endlich konnte ich mich in aller Ruhe durch den Forever21 Sale klicken, abwägen, überlegen, in den Warenkorb rein- und rausschmeißen. Außerdem habe ich mich eine Stunde lang mit MAC-Lippenstiften beschäftigt, die Vor- und Nachteile der diversen Nude Lippenstifte abgewägt, unendliche viele Münder auf Beautyblogs inspizert und mich schlussendlich entschieden - welcher es ist, zeige ich noch auf dem Blog! Der erste Teil meiner Pakete kam heute nämlich schon an. Falls ihr gerade pleite seid, könnt ihr auch Online-Windowshopping betreiben - so geschehen bei meiner Barbour-Wishlist kürzlich. Denn ich hatte jetzt auch mal Zeit, eine ganze Stunde lang auf Polyvore zu basteln...


Trash-TV und Serien

Wenn ich jetzt nicht wirklich todsterbenskrank bin, sondern sterbenskrank, dann bin ich erstaunlich fit. Bis drei Uhr nachts sozusagen putzmunter. Da bleibt viel Zeit für Trash Fernsehen. Diese Woche zog ich mir den Bachelor rein - habe es allerdings nicht ganz geschafft. Da spielt doch nur eine Frau dieses mal mit, die mehrfach verdoppelt wurde von den Technikern?! So wie bei diesen Römer-Filmen, wo ganze Schlachten am PC entstehen? Ich sehe nur wasserstoffblonde Mädels mit großem Busen. Dann kam da noch Shopping Queen mit einer Bloggerin aus München und vier Tanten aus München. Es war merkwürdig. Die letzte Folge habe ich heute verpasst. An Serien schaute ich so einen Hexenkram auf SIXX: Witches of East End, dann noch Beauty & The Beast, Hunted auf DVD und Uralt-Folgen von Desperate Housewives. Irgendwie alles immer auf SIXX. Fernsehen spielt sich bei mir ausschließlich auf SIXX, ProSieben, ab und zu VOX ab. Außer in Berlin, da war im Hotel die Fernbedienung kaputt und ich konnte nur ZDF schauen. 


Internet, Social Media & Co.

Der Rest der Zeit bleibt dann für das liebe Internet. Alles, was man sonst nie tut: Veraltete Social Media Profile aufräumen, Facebook-Gruppen durchscrollen, exzessiv Blogs lesen und in Gedanken 20 Freitagsposts entwerfen, 10 wieder zu löschen, den Rest "für später" abzuspeichern. Artikel lesen, Videos anschauen, stundenlang Instagram und Facebook-Statistiken durchschauen. Letzten Monat hatte ich über 20 Facebook-Likes weniger, ist das nicht erschreckend? Mein heutiger Beitrag zu den Shoooting-Ideen für die Winterzeit entstand ebenfalls durch meinen "Ich-bin-gefesselt-ans-Bett-und-schaue-jetzt-Pinterest-durch"-Zustand. Urkomisch finde ich das Verarsche-Fashion-Week Video von MTV!






Die ganze Woche schon ist es draußen nur dunkel – trüber Himmel, Nieselregen, kurzzeitig mal Schnee, der dann gleich wieder wegtaut. Das ist natürlich gerade als fotoverrückter Blogger ziemlich mies, weil ich noch so viele Shootings geplant habe. Wenn ich mein Cinderella-Kostüm erst nach Fasching ablichte, dann bringt das auch nix mehr. Oder ein Valentinstag-Outfit... achja. Mal schauen. Jedenfalls habe ich mir ein paar Gedanken gemacht, was man Schönes in der „dunklen Zeit“ fotografieren kann.



Bilder via Pinterest - hier und hier



Wunderkerzen

Ich liebe Wunderkerzen und ich kann es kaum glauben, dass ich damit noch nie fototechnisch experimentiert habe. Wenn man mal von Partybildern absieht. Bei Netzshopping – das ist ein Onlineportal, das zu verschiedenen Shops weiterführt, findet man eine Riesenauswahl an Wunderkerzen! Zahlen, Buchstaben, Riesen-Wunderkerzen. Für die Fotos habe ich mich bei Pinterest durchgewühlt, sind also (leider) nicht meine eigenen Bilder! Habt ihr auch einen Account? Schreibt mir euer Profil in die Kommentare, dann schaue ich vorbei!



Foto von Christine, Model: Sonja Jung



Nachts in der Einkaufsstraße

Christine hatte vor zwei Wochen ein Shooting mit Sonja gemacht, abends in der Stadt, als es schon längst dunkel war. Einzige Lichtquelle: Das Schaufenster. Das Ergebnis kann sich sehen lassen! Ich bin ziemlich begeistert und muss das unbedingt bald mit ihr nachholen. Natürlich ist es hier wichtig, ein lichtstarkes Objektiv zu verwenden. Christine hat ein Festbrennweiten-Objektiv mit Blende 1,8 – je niedriger die Blende, desto lichtstarker ist das Objektiv. Wenn ihr also auf eurer Spiegelreflexkamera ein Zoomobjektiv im Bereich Blende 4 habt, ist so ein Bild auf keinen Fall möglich.



Bilder via Pinterest: hier und hier




Kerzen

Kerzen lassen sich schön für Produktbilder, aber auch für Portraitshootings einsetzen. Ich mag übrigens besonders gerne die "Klassiker" bei Ikea! Wieder ein Thema, dass ich bisher leider vernachlässigt habe. Naja, besser man hat mehr Ideen als umzusetzen sind, als umgekehrt. Hier gibt es wieder wunderschöne Inspirationen bei Pinterest!





Bokeh-Effekte

Christine postete letzten Winter auf meinem Blog ein kleines Tutorial, wie man den Bokeh-Effekt selbst macht. Eine richtig süße Spielerei und gar nicht schwer! Dafür lassen sich Lichterketten sehr gut einsetzen. Wobei Lichterketten fast schon einen eigenen Punkt verdient hätten – Joana's Lichtpoesie macht wunderschöne Bilder mit Lichterketten, da erinnere ich mich spontan an eine Serie verträumter Bettbilder. Bei DaWanda gibt es sehr schöne ausgefallene Modelle!




Mit den richtigen Ideen lassen sich im Winter genau so viele tolle Ideen wie im Sommer umsetzen, man muss nur ein bisschen überlegen und Neues ausprobieren! Christine und ich haben viel mit Blitzen experimentiert in den letzten Wochen und ich möchte jetzt gerne noch ein paar neue Ideen umsetzen. Wie findet ihr meine Tipps? Ist da etwas für euch dabei?



 
Copyright © andysparkles • All Rights Reserved